The Beauty Inside

Interaktiver Film mit Hollywood-Prominenz

27. Juli 2012 • 8:00 Uhr

Teilen:
Hollywood-Film trifft auf Social Media. (Foto: Toshiba)

Mit The Beauty Inside möchten Toshiba und Intel Hollywood-Kino ins Internet bringen und dieses zugleich mit interaktiven Social Media-Komponenten würzen. Ihr selbst beteiligt euch aktiv am Film, könnt ggf. sogar mitspielen und den Verlauf beeinflussen.

Gedreht wird der Film vom Regisseur Drake Doremus („Like Crazy“), die Initiatoren konnten auch bekannte Schauspieler gewinnen. Mit dabei sind Topher Grace („Spider-Man 3“) und Mary Elizabeth Winstead („Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“). Die Geschichte dreht sich um die Hauptfigur Alex, der jeden Tag mit einem neuen Gesicht in einem anderen Körper aufwacht. Zudem erwarten ihn ständig neue Abenteuer. Und eine Liebesgeschichte darf natürlich nicht fehlen. Eine wichtige Rolle spielt auch das Toshiba Z930 Ultrabook, welches als Produkt wohl ständig zu sehen sein wird.

Ihr selbst könnt in die Haut des Hauptdarstellers schlüpfen, seit dem 24. Juli findet auf Facebook ein globales Casting statt. Dort sprecht ihr virtuell vor, um mit etwas Glück und Talent eine Identität von Alex anzunehmen. Weiterhin könnt ihr über das soziale Netzwerk Kontakt zu Alex aufnehmen und mit ihm zu interagieren.

Ab dem 16. August wird The Beauty Inside sechs Wochen lang in regelmäßig neuen Episoden zu sehen sein.

Weitere Details erhaltet ihr auf der Facebook-Seite von Toshiba. Dort könnt ihr euch für eine Rolle bewerben. Dass es sich hierbei letztlich um eine interessante Art der Werbung handelt, versteht sich von selbst. Regisseur Drake sieht das immerhin als neue Herausforderung. Er meinte zu dem doch noch recht ungewöhnlichen Konzept: „Die Zukunft des Filmemachens entwickelt sich, und der Social Film ist noch weitgehend unentdecktes Territorium.“ Stimmt, nur dann kann ich nur hoffen, dass die Reklame – wie hier für das Ultrabook – nicht zu sehr dominiert. Auch Facebook-User sind nicht doof…

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 30. Juli 2012 at 16:07