The Cyclone

Baut euch eine eigene Achterbahn aus LEGO

21. September 2016 • 12:30 Uhr

Teilen:
Das ist ein Spielzeug-Baukasten. (Foto: CoasterDynamix)

Achterbahnen strahlen immer eine gewisse Faszination aus. Holt euch mit The Cyclone eine funktionierende Rollercoaster-Anlage nach Hause.

Die Idee von CoasterDynamix ist schnell erklärt: Bastelt euch eine Achterbahn selbst zusammen. Ein Baukasten mit über 1000 Teilen lässt The Cyclone erschaffen. Und das Resultat kann sich wirklich sehen lassen, denn dank mechanischer Kurbelbewegungen könnt ihr die Maschine tatsächlich in Gang setzen – vielleicht, um ein paar LEGO-Figuren einen Adrenalinschub zu bescheren?

Aus über 1000 Teilen. (Foto: CoasterDynamix)
Aus über 1000 Teilen. (Foto: CoasterDynamix)

Mit LEGO erweitern

Apropos: The Cyclone ist sogar mit LEGO kompatibel, was allerlei Vorteile mitbringt. Denn so könnt ihr die Achterbahn in eure Konstruktionen integrieren oder diese sogar erweitern. Entwerft noch größere Strecken oder versorgt den Lift mit Strom bzw. verwendet Motoren  – viele Optionen stehen euch zur Verfügung.

Diese Monster-Bahn besteht aus vier Baukästen. (Foto: CoasterDynamix)
Diese Monster-Bahn besteht aus vier Baukästen. (Foto: CoasterDynamix)

Bei Kickstarter ist The Cyclone bereits ein Erfolg, die für die Fertigstellung benötigten 60.000 US-Dollar wurden längst eingenommen. Das lag wohl auch am attraktiven Einstiegspreis von 99 US-Dollar für den Bausatz. Aktuell könnt ihr euch noch ein Set für 149 US-Dollar sichern, ab Mai 2017 soll mit der Auslieferung begonnen werden.

https://www.kickstarter.com/projects/nanocoasters/the-cyclone-lego-compatible-roller-coaster-constru

Alle Details – auf dem Crowdfunding-Portal Kickstarter und der offiziellen Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar schreiben