The Legend of Zelda Ocarina

Besondere Flöten für musikalische Fans

4. Mai 2013 • 8:36 Uhr

Teilen:
Eine Okarina wie aus Zelda - für wenig Geld. (Foto: stlocarina.com)

“The Legend of Zelda: Ocarina of Time” gehört fraglos zu den beliebtesten Episoden der Abenteuer-Reihe von Nintendo. Wer das Spiel erlebt hat, wird natürlich auch die namensgebende Okarina kennen. Die ungewöhnliche Flöte war ein bedeutsames Objekt für den Helden Link. Wenn ihr mögt, könnt ihr euch ein solches Instrument für gar nicht mal so viel Geld zulegen.

Der Musikalienhändler Stlocarina bietet schon seit einiger Zeit passende Modelle für „Ocarina of Time“-Liebhaber an. Diese richten sich sowohl an Einsteiger (6 Löcher)  als auch an erfahrenere oder ambitioniertere Musikanten (12 Löcher). Zur Wahl stehen Varianten im Form von Edelsteinen, die ebenfalls aus dem Spiel stammen könnten. Alternativ gibt’s die klassische Rundflöten-Form der Okarina. Liebhaber dürfen sich nach dem Kauf noch Notenhefte downloaden, bei manchen Bundles mit Tenor- und Soprano-Instrumenten erhaltet ihr auch Songbücher und Schutzhüllen dazu.

Schön: Es beginnt bereits bei schmalen 22 US-Dollar und geht bis hin zu 100 Dollar für Zweierpacks – also für euch und einen Freund/eine Freundin. So könnt ihr im Duett spielen. Benötigt ihr nur Songbücher, dann liegt ihr preislich bei 7 Dollar.

Alle Okarina-Arten findet ihr auf der extra eingerichteten Webseite. Lustig ist ja auch die Potion Ocarina. Oder wie wäre es mit einer mit Triforce-Aufdruck? Das neueste Modell ist die 22 Dollar günstige Rupee Tenor Ocarina.

Übrigens: GG-Leserin Heidi teilte mir mit, dass es auch schöne Okarinas bei SongbirdOcarina.com gibt. In der Tat sind die dort angebotenen Instrumente sehr ansprechend und meist aus Keramik. Etwas schräg ist das iPhone-Zubehör – ob das wirklich funktioniert?

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 4. Mai 2013 at 8:05
  2. 29. Oktober 2015 at 14:10