The Pocket TV

Android-Spielkonsole und Smart TV mittels Stick

3. Juni 2012 • 18:41 Uhr

Teilen:
Da steckt ein winziger Computer drin. (Foto: Kickstarter.com)

Geht es um Fernseh-Technik, dann ist der Begriff Smart TV derzeit in aller Munde. Dieses grundlegende Feature, mit dem Hersteller wie Samsung, LG oder Toshiba ihre aktuellen Spitzenmodelle bewerben, ist nichts anderes als die Möglichkeit, Computer-Elemente am heimischen LED zu genießen. Im Internet surfen, auf soziale Netzwerke zugreifen oder gar ein Spielchen zu spielen – und das ganz ohne zusätzliche Peripherie oder gar eine Spielkonsole. Nur was, wenn man ein HDTV besitzt, der schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat? Wie wäre es mit The Pocket TV?

Das Projekt von Infinitec, einem Startup aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, ist in der Lage, einen handelsüblichen HDTV, der über einen HDMI-Anschluss verfügt, mit Smart TV-Elementen auszustatten. Möglich macht dies ein winziger Computer, welcher kaum größer als ein USB-Stick ist. Diesen steckt ihr einfach an den HDMI-Eingang des TVs und schon erlebt ihr modernstes Entertainment. Das Konzept dahinter ist irgendwie logisch: Die Erfinder verbauen reguläre Smartphone-Technik, genauer einen 1GHz schnellen ARM-Prozessor, der Unterstützung von einem MALI 400-Grafikchip, 512MB Arbeitsspeicher und 4GB Flash-Speicher (plus microSD-Slot) erhält. Diese Hardware ist mittlerweile preisgünstig und leistungsfähig genug für HD-Auflösungen und Googles aktuelles Android 4.0-Betriebssystem. Dieses wiederum bringt Webbrowser,  Hundertausende Apps und eben Zugang zu Facebook, Twitter und Co. mit. Eben alles, was auch  Smart TV auszeichnet.

Direkt von der Couch aus kommuniziert ihr mit The Pocket TV über eine Fernbedienung (Standard-Remote oder eine mit QWERTZ-Tastatur), um beispielsweise Mails zu verfassen oder eben Spiele zu zocken. Das Unternehmen bewirbt das Zubehör explizit damit, dass ihr die populärsten Android-Spiele auf dem HDTV erleben könnt – „Angry Birds“ zum Beispiel.  Dank eines USB-Anschlusses könnt ihr sogar externe Festplatten oder Tastaturen sowie Mäuse anschließen.  Und wenn ihr mögt, dann steuert ihr euren Fernseher beziehungsweise The Pocket TV mittels eures Smartphones oder Tablets – auch das ist keine Herausforderung, existieren die nötigen Apps längst.

Derzeit benötigt Infinitec rund 100.000 Dollar, um Pocket TV  fertig zu stellen. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter sammelt die Firma das Geld von interessierten, potentiellen Kunden zusammen, gegenwärtig ist schon über die Hälfte der anvisierten Summe beisammen. Ist die „Schwarmfinanzierung“ erfolgreich, wird das Gerät rund 160 Dollar kosten. Kein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass ähnlich leistungsfähige Smartphones oder Tablets (zum Beispiel die frechen China-Klone von JXD) kaum teurer sind und ebenfalls über HDMI mit einem Fernseher verbunden werden können. Sollte das vor allem bequemere Konzept allerdings aufgehen, könnte uns hier ein attraktives Zubehör erwarten, das normale (z.B. günstige) Fernseher in Android-Alleskönner verwandeln.

Neugierig geworden? Dann schaut auf der Kickstarter-Seite vorbei.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 19:08 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 11. Juni 2012 at 9:06
  2. 28. Juni 2012 at 14:06