Transformers

14 Meter große Kampfmaschinen aus Müll gebaut

27. Juli 2014 • 10:37 Uhr

Teilen:
Transformers. (Foto: Stevo Vasiljevic/Reuters)

So mancher weiß nicht einmal, dass Montenegro ein kleiner europäischer Balkanstaat ist, in dem nur etwas über 600.000 Menschen leben. Und die mögen auch das, worauf wir hierzulande abfahren. Transformers zum Beispiel. In der dortigen Hauptstadt Podgroica baute der 22-jährige Künstler Danilo Baletic aus Müll (!) tolle Kampfmaschinen nach.

Die Resulstate sind bis zu 14 Meter groß und bestehen aus Stahl, Eisen und anderen Materialien, die Danilo so fand. Vorrangig stammen diese von alten Trucks, für zukünftige Transformers möchte er vielleicht Teile von Panzern und Flugzeugen verwenden, sofern er da rankommt. Aber auch so machen die Werke echt was her, Danilo bezeichnet sich – welch Überraschung – als großer Fan der „Transformers“. Na, wer hätte das gedacht?

Aber so gesehen saß Danilo auch an der Quelle: Sein Vater besitzt einen Schrottplatz. Immerhin bekommen so olle Dinge noch einen beeindruckenden neuen Zweck. Sogar die hiesige Tourismusbehörde schien von den Monstern angetan zu sein: Sie werden nun in der Öffentlichkeit ausgestellt, symbolisieren für Danilo aber auch mehr als nur „Transformers“. Sie stehen für die Natur und die Verschwendung von Rohstoffen.

Laut Metro kommen die leider nicht beweglichen Transformers auch bei der Bevölkerung sehr gut an. Von einem Kunstwerk wurde beispielsweise ein Kopf gestohlen. Schade…

(via; Fotos von Stevo Vasiljevic/Reuters)

Teilen:

Kommentar schreiben