Turbo Plane

Ferngesteuertes Flugzeug aus altem Ventilator gebaut

12. Januar 2016 • 14:11 Uhr

Teilen:
Das Teil ist echt groß. (Foto: Screenshot / YouTube)

Schon klar: Wieder so ein selbstgebautes Flugzeug. Aber das Turbo Plane besitzt eine echte Besonderheit: Das Teil verzichtet auf einen Propeller und fliegt trotzdem.

Der Tüftler Samm Sheperd war wohl der Meinung, dass ein alter, kaputter Ventilator durchaus geeignet wäre, um aus diesem ein Flugzeug zu basteln. Und tatsächlich: Das klappte – mit elektrischen Motoren, Styropor, Kleber und Elektronik um den Ventilator herum. Dazu gesellte sich noch die Steuerungstechnik für eine Fernbedienung sowie eine Kamera.

In die Luft geworfen, schon kann es losgehen. (Foto: Screenshot / YouTube)
In die Luft geworfen, schon kann es losgehen. (Foto: Screenshot / YouTube)

Flugzeug ohne Propeller?

Was ich allerdings am spannendsten finde: Es handelt sich um einen Zentrifugalventilator, der letztlich Luft in eine gewünschte Richtung ausströmen lässt und damit das Turbo Plane zum Fliegen bringt. Sogar eine präzise Kontrolle (des Luftstroms) ist möglich. Das führt zu einer durchaus erstaunlichen Tatsache, dass das Flugobjekt komplett auf einen äußerlichen Propeller oder Rotor verzichtet. Wow!

In dem eingebundenen Video seht ihr, wie viel Mühe und in meinen Augen auch Intelligenz in dem DIY-Flieger steckt. Respekt!

Teilen:

Kommentar schreiben