UndeadTeds

Boah! Ekelig! Abstoßende Zombie-Teddys!

31. Januar 2013 • 9:50 Uhr

Teilen:
Untoter Teddy. (Foto: UndeadTeds.com)

Da schaut man sich nichtsahnend eine Webseite an und ist kurze Zeit regelrecht traumatisiert. Was der britische Illustrator Philip Blackman mit seinen UndeadTeds geschaffen hat, lässt Kinder aufschreien. So gesehen auch Erwachsene. Zumindest zart-besaitete.

Der gute Mann entstellte niedliche, kleine, süße Teddybären und verwandelte diese in üble Gestalten, hässliche Kreaturen und untote Monster – Zombies eben. Herausgekommen ist eine wirklich abstoßende, aber auch total faszinierende Kuscheltier-Kollektion, die der Designer natürlich und offenbar erfolgreich verkauft.

Denn: Aktuell sind sämtliche Teddys ausverkauft, doch sollen in Kürze wieder weitere angeboten werden. Die erste Reihe der UndeadTeds bestand beispielsweise aus dem Valentine UndeadTed, der sein Herz gerne an einen neuen Besitzer verschenken möchte. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Die anderen waren aber auch nicht ganz ohne, genau genommen blutverschmiert, mit furchtbar entstellten Gesichtern, zermatschten Körperteilen und geöffneten Torsos. Ich finde das an sich total abstoßend und widerlich, aber wie gesagt auch urkomisch und ähnlich wie die Zombie Gartenzwerge schräg.

Dabei waren die UndeadTeds mit Preisen zwischen 44 und 60 Britische Pfund (50-70 Euro) recht teuer. Sie fanden allerdings reißenden Absatz.

Sehr bald ist mit neuen Exemplaren zu rechnen, es lohnt sich also, auf der offiziellen Webseite bzw. im Etsy-Shop von Philip Blackman vorbei zu schauen – sofern ihr tiefschwarzem Humor überhaupt etwas abgewinnen könnt….

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 31. Januar 2013 at 9:01
  2. 24. Februar 2013 at 12:02