VEC9

Nostalgischer Arcade-Shooter im Stil uralter Spielautomaten

8. Oktober 2015 • 13:41 Uhr

Teilen:
Der komplette Spielautomat. (Foto: vec9.com)

Eine witzige Idee: Ein paar Tüftler programmierten einen Shooter mit minimalistischen Vector-Grafiken. Doch nicht genug. Denn sie bauten auch noch den Automaten dazu.

Mehrere Jahre arbeiteten Andrew Reitano, Mike Dooley und Todd Bailey an ihre Konstruktion. Alles fing mit einem alten Monitor an, den sie bei der Flohmarkt-Börse Craigslist kauften. Es folgten weitere Komponenten, darunter eine FPGA-basierte Videokarte, ein Kanonen-Controller von einem M1-Panzer, ein weiteres Display und Teile wie Schalter und sogar eine Alarm-Sirene.

Und natürlich ist da noch das eigentliche Spiel, das sich visuell an den uralten „Star Wars“-Spielautomaten mit Vector-Optik anlehnt. „VEC9“ sieht hier schon sehr ähnlich aus. Kurios ist der zusätzliche Bildschim, der ähnlich wie bei einem Radar die Asteroiden bzw. Gegner darstellt.

Voll aut Retro getrimmt. (Foto: vec9.com)
Voll aut Retro getrimmt. (Foto: vec9.com)

Eigenen Aussagen zufolge soll „VEC9“ das erste Vector-Arcade-Game seit 30 Jahren sein. Kann ich mir gut vorstellen.

Minimalistische Grafik. (Foto: vec9)
Minimalistische Grafik. (Foto: vec9)

Anfang November soll das gesamte Gerät präsentiert werden, das Spiel selbst wird wohl auch angeboten. Haltet hierzu am besten die offizielle Webseite im Auge.

Teilen:

Kommentar schreiben