Volta Flyer

Solarbetriebenes Flugzeug im Eigenbau

18. November 2015 • 8:46 Uhr

Teilen:
Fliegen ohne Batterien. (Foto: Toylabs)

Wie funktioniert das eigentlich mit dem Solar? Und was kann man damit anstellen? Der Volta Flyer möchte das nicht nur Kinderrn spielerisch beibringen.

Die Idee vom Volta Flyer ist eine doch sehr sympathische: Denn die Erfinder möchten Kids auf unterhaltsame Art und Weise den Mehrwert von Sonnennenergie näherbringen. Hierfür entwickelten sie ein handliches Flugzeug, das mittels eines Propellers in der Luft gehalten wird. Die Energie bezieht das fliegende Objekt durch flexible Solarflächen, die auf der Oberseite fest platziert wurden. Diese sollen genügen, um den Volta Flyer zum selbständigen Düsen duch die Lüfte zu bewegen.

Erstmal basteln

Doch bis ihr mit dem Volta Flyer loslegen dürft, müsst ihr das Airplane mittels Bedienungsanleitung und Tutorials selbst zusammenbauen. Auch Stromkreisläufe und andere technische Details sollen berücksichtigt werden. Aber die Schöpfer betonen: Das ist alles einsteigerfreundlich und dient dazu, Elektronik, eneuerbare Energien, Lufttechnik und Maschinenbau durch Spaß kennenzulernen. Der Bau soll rund 20 Minuten dauern – das geht ja noch.

Ab in die Luft. (Foto: Toylabs)
Ab in die Luft. (Foto: Toylabs)

Irgendwie ist es schon schade, dass der Volta Flyer nicht dazu gedacht ist, mittels Fernsteuerung kontrolliert zu werden. Vielmehr fliegt er selbständig, nachdem er in die Luft geworfen wurde. Ein paar Kreise dreht er, dann landet er im besten Fall ruhig auf dem Boden. Nicht so ganz spektakulär.

Erfolg bleibt noch aus

Vielleicht finden potentielle Geldgeber den Volta Flyer nicht richtig aufregend? Jedenfalls kommt die Kickstarter-Kampagne kaum in Fahrt. Bis zum Ablauf der Finanzierungsphase werden die 39.000 US-Dollar sicher noch geknackt. Wirklich teuer ist das Teil jedenfalls nicht: Schießt ihr jetzt etwas vor, zahlt ihr 55 US-Dollar (rund 45 Euro) inklusive Versand für einen kompletten Bausatz. Der soll im März 2016 ausgeliefert werden.

Weitere Details gibt’s bei Kickstarter und auf der offiziellen Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Kommentar schreiben