VR Robot Tank

Selbstgebauten Roboter mit VR-Brille und Controller steuern

24. Juni 2016 • 8:34 Uhr

Teilen:
Raspberry Pi, Roboter, Virtual Reality. (Foto: Screenshot)

Beim VR Robot Tank kommt so vieles zusammen: Ein Tüftler nutzt eine VR-Brille und einen Xbox 360-Controller, um einen selbstgebauten Panzer mit Raspberry Pi zu kontrollieren.

Das ist schon gehobene Bastelkunst, denn Freddy Kilo steckte hier offenbar sehr viel Arbeit in seine Konstruktion. So erschuf er einen Roboter mit Servo-Motoren, Kameras und allerlei Sensoren, die von gleich zwei Raspberry Pis überwacht werden. Über WIFI werden zudem die Videoinhalte via U4VL direkt zu einem Smartphone gestreamt, eine Browser-basierte App erstellt ein stereoskopisches Bild für die 3D-Darstellung.

Gesteuert wird mit einem Xbox 360-Controller. (Foto: Screenshot)
Gesteuert wird mit einem Xbox 360-Controller. (Foto: Screenshot)

Anleitung vielleicht später

Das Mobiltelefon wiederum steckte Freddy in eine Cardboard-VR-Brille, um so in einer Live-Sicht die Fahrt seines Mini-Panzers zu beobachten. Der Clou: Kopfbewegungen werden von dem Roboter umgesetzt, sodass man sich während der Fahrt frei umschauen kann. Erstaunlich. Gesteuert wird das alles mit einem Xbox 360-Controller. Nice!

Freddy meinte bei YouTube vor einiger Zeit, dass er bemüht sei, die Latenz – also die Verzögerung zwischen Ein- und Ausgabe- zu reduzieren. Sobald das der Fall ist, möchte er eine Bauanleitung anfertigen. Genau so einen VR-Roboter hätte ich ja schon sehr gerne…

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Ein Kommentar

  1. Robin am

    Saucoole Idee! Da bekommt man richtig Lust, sowas nachzubauen. Hoffentlich teilt er die Doku, wenn er sein Projekt abgeschlossen hat. :)

    Antworten

Kommentar schreiben