VR Tenga

Vollständiger Sex-Simulator mit Oculus Rift

13. November 2013 • 0:03 Uhr

Teilen:
Oh, wie niedlich. Halt...Moment.... (Foto: Youtube)

Puh. Ich bin ja nicht prüde, aber es ist nicht ganz so leicht, über VR Tenga zu schreiben. Denn das System ist eine moderne Art Sexspielzeug, das verschiedene Komponenten zu einem Gesamterlebnis zusammenfügt.

Für das visuelle 3D-Vergnügen sorgt zum einen die VR-Brille Oculus Rift. Diese erhält Unterstützung von dem bereits vor über zwei Jahren vorgestellten Peripherie Novint Falcon. Das ist eine schon seltsame Maschine, die haptisches Feedback in Spiele bringt, beispielsweise das Gefühl, eine Pistole in der Hand zu halten. Zusammen mit der Software „Tenga“ vom gleichnamigen Hersteller und einigen kleineren Modifikationen kam VR Tenga heraus. Wozu das gut ist? Nun, via Oculus Rift sieht der männliche Spieler, wie ein Manga-Mädel an ihm herumspielt, durch Novint Falcon wird das Gezeigte in eine Aktion umgesetzt. Voraussetzung ist, dass man gewillt ist, das beste Teil des Mannes dieser Maschine anzuvertrauen.

Wie das funktioniert? Schaut euch dieses Video an, dann wird alles klarer.  Auf und ab. Auf und ab. Ohje.

So richtig verlockend ist das Teil wohl für niemanden, wobei – vielleicht sagt das ja dem einen oder anderen Japaner zu? Schließlich stammt die Idee aus dem Land der aufgehenden Sonne und dürfte dort auf reges Interesse sorgen. Überraschen sollte das wohl niemanden…

In einem anderen Video werden weitere „Einsatzmöglichkeiten“ oder besser gesagt eine andere Stellung dargestellt. Wow, VR Tenga scheint also richtig vielseitig zu sein.

Vielleicht bin ich ja doch etwas spießig. Trotzdem finde ich das ganze Ding einfach nur befremdlich…

Teilen:

7 Kommentare

  1. Manko-chan am

    Informiere dich mal darüber, was Tenga noch so alles anbietet und sei erstaunt, dass das ne Mega-Firma ist und deren Produkte in Japan wie verrückt gekauft werden^^

    Antworten
    • Na, dass sich so etwas in Japan prächtig verkauft, möchte ich gar nicht anzweifeln. Aber ich weiß nicht, ob ich mir genauer anschauen will, was sich da für Abgründe offenbaren. :)

      Antworten
  2. Matthias am

    Endlich hat jemand das wahre Potenz… ähm Potential von Occulus Rift erkannt…. *HUST*

    Antworten
  3. Dass man den Teaser zu diesem etwas angestaubten Artikel immer wieder in der Top-Liste sieht, sagt viel über die Zielgruppe hier aus. Ihr Ferkel! :P

    Antworten

Kommentar schreiben