Wikipad

Spieletablet ab Oktober für knapp 500 Dollar

8. September 2012 • 0:01 Uhr

Teilen:
Wird in den Staaten exklusiv bei GameStop verkauft. (Foto: Wikipad)

Anfang des Jahres kündigte das Unternehmen Wikipad das gleichnamige Gaming-Tablet an, welches 2012 erscheinen sollte. Jetzt scheint ein Erscheinungstermin fest zu stehen: Am 31. Oktober wird das Gaming-Tablet in den USA erscheinen, direkt beim Händler GameStop. Stolze 499 Dollar werden für das Gerät verlangt, obwohl ursprünglich mal von 200 bis 250 Dollar die Rede war.

Für diesen doch erstaunlich hohen Preis erhaltet ihr das Spielegerät mit dem 10,1 Zoll großen IPS-Display, welcher über eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten verfügt. Verbaut wird ein 1,4GHz getakteter Tegra 3 Quadcore-Prozessor, der Unterstützung von 1GB RAM erhält. Standardmäßig befindet sich um das Tablet das Gaming-Dock, welches dem Gerät zwei Analogsticks, ein Steuerkreuz, vier Buttons, zwei zusätzliche Tasten und Stereo-Lautsprecher spendiert. Auf Wunsch kann dieses abgenommen werden, sodass ihr einen normalen Touchscreen-Computer erhaltet.

Mit einem Gewicht von 560 Gramm ist das Wikipad alles andere als leicht. Für die 499 Euro bekommt ihr übrigens die 16GB-Variante, die sich durch einen microSD-Slot erweitern lässt. Die 32GB-Fassung dürfte 100 Dollar mehr kosten. Standardmäßig besitzt die tragbare Spielkonsole zwei Kameras (8- und 2 Megapixel), Android 4.1 Jelly Bean ist bereits vorinstalliert.

In meinen Augen erscheint das Wikipad arg teuer, vor allem weil das ähnlich geartete Spieletablet Archos GamePad bei 150 Euro liegt. Andererseits dürfte diese Maschine enorm leistungsfähig sein. Und nicht zu unterschätzen: Mit dem Wikipad habt ihr Zugriff auf Nividas TegraZone. Der App-basierte Onlineshop enthält Spiele, die explizit Gebrauch vom Tegra 3-Chip machen. Aber auch Google Play und Sonys PlayStation Mobile-Dienst könnt ihr verwenden . Also an Software dürfte es wahrlich nicht mangeln.

Auf GameStop.com kann das Wikipad ab sofort vorbestellt werden, dummerweise ist die entsprechende Seite nach wie vor nicht erreichbar.

Und was ist mit einem Europa-Release? Darüber sagt Wikipad derzeit nichts…

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 06:09 Uhr

Kommentar schreiben