WizDish

Laufband-Scheibe soll neuartiges Spielerlebnis ermöglichen

16. Oktober 2012 • 10:31 Uhr

Teilen:
Eine Scheibe, auf der ihr lauft. Aufregend? (Foto: Youtube)

Sport vor der Spielkonsole – für manche ist das gar nicht mal ein Alptraum, sondern mit großem Spaß verbunden. Nicht ohne Grund war das Balance Board für die  Wii ein großer Erfolg. In eine ähnliche Richtung schielt auch WizDish, die Erfindung von Julian Williams.

Das rund sieben Kilogramm schwere Gerät sieht wie ein Mix aus Laufband und Trampolin aus, dient aber in einer Linie einem Zweck: Ihr sollt auf diesem gehen und so beispielsweise eine Figur in einem Videospiel bewegen. Dank Head-Tracking-Technologie mittels einer VR-Brille (beispielsweise Oculus Rift, das explizit auf der offiziellen Webseite erwähnt wird) könnt ihr euch umdrehen und nach links oder rechts schauen – sozusagen fast volle Freiheit in Kombination mit sportlicher Ertüchtigung.

 

WizDish befindet sich seit mehreren Jahren in Entwicklung, jetzt soll wohl ein finaler Prototyp fertig sein. Dennoch: Ohne VR-Brille dürfte das Spielerlebnis nicht beeindruckend sein, außerdem gibt es derzeit keine offiziell unterstützte Software. Und schaut ihr euch diverse Demo-Videos von WizDish an, stellt ihr euch sicherlich auch die Frage, ob das Eingabegerät eine Bereicherung darstellen kann.

Aber der Schöpfer Julian Williams ist davon überzeugt, ein perfektes „Immersion“-Gefühl erzeugen zu können, zum Beispiel in Ego-Shootern. Das Geschehen wird durch eine Brille, die übrigens nicht zu WizDish gehört, direkt vor den Augen dargestellt, ihr lauft wiederum auf der glatten, konkaven Scheibe der Peripherie. Spezielle Schuhe garantieren einen festen Halt, so heißt es zumindest.

Williams zufolge soll schon ein namhafte Konsolen-Hersteller von WizDish begeistert gewesen sein. Das bedeutet noch lange nicht, dass uns hier bald ein neuartiges Zubehör für Wii(U), Xbox 360 oder PS3 erwartet. Dagegen bin ich ganz optimistisch, dass WizDish früher oder später bei Kickstarter landet. Dann sieht ja Williams, ob Interesse bei Spielern besteht.

Immerhin heißt es, dass das Teil für andere Aspekte geeignet ist – für Sport in der Wohnung beispielsweise?

(via damngeeky)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 10:33 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 16. Oktober 2012 at 10:10