WowWee CHiP

Der beste Freund des Menschen ist….ein Roboter!

12. November 2015 • 8:46 Uhr

Teilen:
Ist er nicht süß? Oder unheimlich? (Foto: Engadget)

Hunde machen nur Dreck, stinken und wollen Futter? Ständig und pausenlos? Ja, richtig – aber deshalb lieben wir sie ja auch. Wem das zu stressig ist, der kann sich ja  CHiP zulegen?

CHiP stammt vom Hersteller WowWee, der mit MiP, dem MiPosaur oder dem Robosapien X schon einige clevere Roboter im Angebot hat. Zum eigenen Tierpark gesellt sich jetzt ein Hund zu, der genauer „Canine Home Intelligent Pet“ heißt. Der kleine Kerl bewegt sich auf vier motorisierten Beinen fort. Die Maschine verfügt über allerlei Sensoren, die beispielsweise dazu verwendet werden, sich im Raum zu orientieren.

Komische Füße, oder? (Foto: Mashable)
Komische Füße, oder? (Foto: Mashable)

Ball und Armband

Eine Art Kugel dient zum Spielen und dazu, dass CHiP Stunts ausführt. Dieser Ball, der auch schon beim MiPosaur Verwendung fand, kommt ebenfalls beim Trainieren und „Zähmen“ zum Einsatz. Und mittels Smartphone-App steuert ihr CHiP direkt, bringt ihm Befehle bei oder nutzt andere Funktionen. Zusätzlich gibt’s eine Art Armband, mit dem ihr CHiP schnell Befehle gebt oder ihn dazu veranlasst, euch durch den Raum zu folgen.

Das Armband. (Foto: Mashable)
Das Armband. (Foto: Mashable)

Zumindest laut Engadget soll CHiP diesen Winter in den Staaten in den Handel kommen. Gut möglich, dass es hierzulande einige Monate später der Fall sein wird. Mit großer Wahrscheinlichkeit schafft es der Hunderoboter jedenfalls nach Deutschland. Und ich hoffe sehr, dass das Teil etwas mehr kann und auch ein paar Überraschungen parat hat…

Kostenpunkt: Wohl 200 US-Dollar. Ein nicht gerade niedriger Preis.

Awwww? (Foto: Engadget)
Awwww? (Foto: Engadget)

(via Engadget & Mashbable)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Kommentar schreiben