Xbox Controller

In diesem Gamepad steckt eine Retro-Konsole

4. Dezember 2015 • 14:08 Uhr

Teilen:
Der Controller als Spielkonsole. (Foto: Terence Eden)

Das ging schnell: Erst kürzlich wurde der 5 US-Dollar günstige Raspberry Pi Zero angekündigt, schon gibt es ein verspieltes Gadget mit dem Mini-Rechner. Ein Controller als Konsole

Die Idee stammt von Terence Eden, der sich den Raspberry Pi Zero in Form der britischen Zeitschrift MagPi zulegte, die den Computer als Beilage im Angebot hatte. Zudem schnappte er sich den Controller der ersten Xbox-Konsole, der gegenüber den Gamepads von Xbox 360 und Xbox One noch deutlich wuchtiger ausfiel. Aber das Gehäuse ist groß genug für witzige Modifikationen, wie Terence zeigt.

Doom ist spielbar. (Foto: Terence Eden)
Doom ist spielbar. (Foto: Terence Eden)

Er verbaute den Raspberry Pi Zero in dem Controller, fügte noch Anschlüsse (HDMI, OTG-USB, microSD-Kartenslot) hinzu und verwendete eine 2 Ampere starke Energieversorgung für das Gerät. Dank RetroPie-Distribution hatte er auch gleich die passende Software für zahllose Emulatoren parat. Und da der Pi Zero sogar schneller als der originale Raspberry Pi der ersten Generation ist, dürfte die Performance mehr als ordentlich für diverse Retro-Games (NES, SNES, MegaDrive, MSDOS…) sein. Zumindest konnte der Tüftler zum Beispiel „Doom“ problemlos mit dem Controller zocken. Denn die vorhandenen Tasten besitzen unverändert einen Zweck.

Das Ergebnis ist also ein Xbox Controller, der zugleich eine Retro-Konsole ist. Tolle Idee. Und viele weitere Details und Hintergründe erhaltet ihr auf der Webseite von Terence Eden. Vielleicht wollt ihr euch auch so etwas basteln? Einige Kommentar-Schreiber unter dem Bericht des Schöpfers deuten weitere mögliche Mods an: WIFI wäre beispielsweise hilfreich. Mit einem Preis von umgerechnet rund 35 Euro klingt das Projekt schon reizvoll, doer?

Teilen:

Kommentar schreiben