YouTube Gaming

Twitch.tv bekommt Konkurrenz

13. Juni 2015 • 9:39 Uhr

Teilen:
Gaming und YouTube rücken näher zusammen. (Foto: YouTube)

Eigentlich verwunderlich, wieso YouTube nicht schon viel früher in dem Bereich des Live-Streaming von Games eingestiegen ist. Mit YouTube Gaming hat die Google-Tochter explizit Twitch.tv als Konkurrenten im Visier.

Twitch.tv (und sicherlich auch Hitbox) erfreut sich steigender Beliebtheit. Es ist durchaus nachvollziehbar, wieso Amazon sich den Streamingdienst schnappte, obwohl dieser vorrangig von Spielern genutzt wird, die ihre Sessions live übertragen möchten. YouTube reagierte bisher kaum darauf, obwohl vor allem Let’s Plays doch tagtäglich Millionen Views generieren. Wie auch immer: Ab Sommer 2015 startet YouTube Gaming – zumindest in den USA und Großbritannien.

YouTube Gaming ist genau das, was der Name andeutet. Auf einem separaten Portal unter Gaming.YouTube.com werden zum Start über 25.000 Spiele und die dazugehörigen Inhalte präsentiert, darunter Livestreams und bereits veröffentlichte Videos bekannter Youtuber sowie Newcomer. Den Dienst werdet ihr auch via App für iOS und Android abrufen können, ein Livechat fehlt natürlich nicht. Ihr selbst erstellt Listen mit euren Lieblingsgames oder Youtube-Stars, um immer auf dem Laufenden zu sein.

So sieht eine Spieleseite aus. (Foto: YouTube)
So sieht eine Spieleseite aus. (Foto: YouTube)

Bessere Tools

Genauso wie bei Twitch.tv möchte YouTube Live-Übertragungen in den Vordergrund stellen. Es ist von einer passenden Software die Rede, die Spiele-Sessions in 60fps aufnimmt und diese direkt in ein geeignetes Videoformat ins Internet überträgt. Auch Nutzer mit niedrigen Bandbreiten sollen berücksichtigt werden. Bereits in den kommenden Wochen möchte YouTube Lösungen für ein besseres Broadcasting zur Verfügung stellen – also wohl allen YT-Usern. Das ist gewiss auch eine Reaktion auf den aktuellen Livestream-Trend – Stichwort Periscope und Meerkat.

Ich finde, das klingt nach einem spannenden Angriff auf die doch schon etablierte Konkurrenz. Und YouTube dürfte damit Twitch.tv perspektivisch durchaus zusetzen können. Nur wann geht es mit YouTube Gaming in Deutschland los? Dieses Jahr? Darüber verrät die offizielle Webseite noch nichts…

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Ich hab zu Beginn gedacht das YouTube gaming ein extra Portal ist , doch es ist eigentlich wie eine andere Oberfläche für das alt bekannte youtube , Videos und streams sind die aus den „normalen“ youtube channels , nur das alles in den verschiedenen games , gut Übersichtlicht , aufgeteilt ist . Ich hatte von YouTube gaming ein eigenes neues Portal erwartet in den streaming im Vordergrund steht , aber es ist einfach gesagt nur eine neue Oberfläche die auf YouTube zugreift .

    Antworten

Kommentar schreiben