Yps

Zeitschriftenlegende mit Gimmick kehrt zurück!

25. April 2012 • 12:37 Uhr

Teilen:
Die Yps in Zukunft für erwachsene Männer. (Foto: Yps.de)

Am 13. Oktober 1975 erschien die erste Ausgabe der Kinderzeitschrift Yps. Die Besonderheit damals: In jedem Heft befand sich ein lustiges, praktisches, verspieltes Gimmick. Heutzutage würden wir diesen Dinge wohl als Gadgets bezeichnen. 25 Jahr später wurde das Magazin eingestellt, fünf bzw. sechs Jahre darauf folgten Testausgaben – ohne dauerhaften Bestand im Zeitschriftenhandel.

Mittlerweile sind die damaligen Käufer jenseits der 30 – und das wissen auch die Rechteinhaber von Yps. Und so feiert das Original in neuer Form sein Comeback: Zum 27-jährigen Jubiläum, also am 13. Oktober 2012, kommt eine neue Ausgabe in den Handel. Dieses Mal richtet man sich jedoch explizit an Männer zwischen 30 und 45 Jahren. Eine Männerzeitschrift mit Gimmick? Wie sich das der neue Chefredakteur Christian Kallenberg, übrigens Schöpfer der FHM, vorstellt, ist noch nicht ganz klar.

Es heißt, dass das neue Yps die Themen von damals „inhaltlich und optisch in die jetzige Lebenswelt der Leser“ transferieren möchte. Auch die Aussage, dass das Heft „Gimmicks und Gadgets für Agenten, Forscher und andere Erwachsene“ anbieten will, klingt zumindest ganz amüsant und etwas schräg.

In einer Pressemeldung ist ferner von Artikeln wie „Zauberei – zehn einfache Tricks für die nächste Party“ die Rede. Ob das letztlich bei den alten Anhängern, immerhin besitzt beispielsweise die offizielle Facebook-Seite über 35.000 Fans, auch ankommt? Das wird sich zeigen. So oder haben die Macher von Egmont MediaSolutions große Pläne: Die Erstauflage liegt bei 120.000 Stück.

(via Meedia)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 12:39 Uhr

Ein Kommentar

  1. Die habe ich damals auch immer gesammelt. die Mütze mit Spiegel, damit nach hinten schauen konnte oder die Urzeitkrebse. Hach, dass waren noch Zeiten ;)

    Antworten

Kommentar schreiben