2K Games: Nutzerdaten aus September-Hack stehen zum Verkauf!

Bereits im September wurde publik, dass 2K Games einem erfolgreichen Hacker-Angriff ausgesetzt war. Das alleine war bereits beunruhigend genug. Nun kommt es aber noch schlimmer, denn die mutmaßlichen Hacker bieten jetzt die erlangten Spielerdaten im Darknet zum Kauf an.

Bereits letzte Woche per E-Mail gewarnt

Die meisten Nutzer dürften bereits letzte Woche via E-Mail vom Anbieter gewarnt worden sein. Es seien sensible Nutzerdaten abhandengekommen. Gleichzeitig gibt 2K Games in der E-Mail zu, dass nicht autorisierte Personen illegal Zugang zu Anmeldedaten und Lieferanten der Helpdesk-Plattform erlangt hätten. Die erlangten Daten seien kopiert worden. Dazu zählten Helpdesk-ID-Nummer, E-Mail-Adresse, Gamertag und Konsolendetails.

Nicht betroffen sein sollen hingegen Passwörter und Finanzdaten. Dennoch sollten Nutzer jetzt aufmerksam sein und ihr Spielerkonto auf verdächtige Aktivitäten hin überprüfen. Die zuständigen Datenschutzbehörden wüssten Bescheid.

Bereits mehrere Spieler betroffen

In der Zwischenzeit haben einige Nutzer bereits E-Mails mit schädlichen Links erhalten. Die Betroffenen seien aber bereits von 2K Games informiert worden. Wer den Link geklickt hat, soll den PC neu starten und „bewährte Verfahren zur Cybersicherheit anzuwenden“, Passwörter zurücksetzen und in Zukunft eine Multi-Faktor-Authentifizierung verwenden.

Insgesamt seien mehrere Millionen Datensätze ergaunert worden. Wer jetzt unsicher ist, der kann sich auf der eigens von 2K Games eingerichtete FAQ-Seite schlaumachen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos