6dpi

Stylisch und pixelig. (Foto: dzmitrysamal.com)
Stylisch und pixelig. (Foto: dzmitrysamal.com)

Echte Nerds stehen total auf Pixel-Optik, wie sie vor allen in Computerspielen der 1980er Jahre üblich waren. Warum? Keine Ahnung! Aber das ist sowieso zweitrangig, solange es schick sowie außergewöhnlich aussieht. Und vielleicht auch besonders teuer ist. Der Pariser Designer Dzmitry Samal widmete sich diesem Retro-Stil und erschuf eine Brillen-Kollektion der unkonventionellen Art.

Herausgekommen sich mehrere Modelle der 6dpi-Reihe. Sie reflektieren die unerklärliche Faszination für die „informatorische Ästhetik“ des Pixel-Effekts, wie es Samal selbst beschreibt. Philosophisches Geschwafel hin oder her – die Brillen haben schon einen gewissen Charme.  Und im Gegensatz zu dem einen oder anderen Scherzartikel der Vergangenheit sind die Kreationen alles andere als Billig-Ware aus China. Sie wurden in Frankreich handgefertigt und werden mit hochwertigen Gläsern von Christian Dalloz Sunoptics (für Sonnenbrillen, 100%iger UV-Schutz) ausgestattet – wenn man mag.

Immerhin gibt es neben den recht auffälligen Varianten auch einige dezentere Brillen, die doch sehr viel hermachen. Zumindest dürfte  man diese nicht allzu oft zu Gesicht bekommen. Aber die Individualität hat mal wieder ihren Preis: Zwischen 150 und fast 500 Euro kostet ein Brillengestell – ohne Gläser mit Stärke.

Bestellen könnt ihr die Designer-Brillen auf Samaldesign.net.

1 Kommentar
  1. TechBloggers | 6dpi

    […] (weiterlesen) […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.