A Maze

Mit dieser Spielkonsole steuert ihr eine Murmel

3. Juli 2018 • 12:22 Uhr

Teilen:
Das ist A Maze. (Foto: Marco Iannicelli)

Eine Mischung aus Spielkonsole und Kunstwerk präsentiert der Designer Marco Iannicelli mit seiner Konstruktion namens A Maze. Beeindruckend!

Der Schöpfer von A Maze betont auf seiner Webseite, dass seine Erfindung eigentlich kein Spielziel besitzt. Dennoch würde zumindest ich gerne mal ein Spielchen wagen. Indem ihr einen klassischen Arcade-Stick bedient, bewegt sich eine kreisrunde Plattform in die gewünschte Richtung, um wiederum eine Kugel in einem Labyrinth indirekt zu kontrollieren.

Lasst die Kugel rollen. (Foto: Marco Iannicelli)
Lasst die Kugel rollen. (Foto: Marco Iannicelli)

A Maze – kuriose Spielkonsole

A Maze sieht sich als Mischung aus analoger und elektronischer Spielkonsole, die vor allem optisch auffallen dürfte. Das Geschicklichkeitsspiel ist also mit Motoren ausgestattet, die die Platte lenken.

Besagtes Labyrinth, das aus sieben Ringen besteht, lehnt sich übrigens an der Millerschen Zahl an. Der Forscher George A. Miller stellte 1956 fest, dass ein Mensch nur 7 (+-2) Informationen gleichzeitig im Kurzzeitgedächtnis behalten kann. Ein ebenfalls sehr faszinierendes Phänomen.

Summary:
A Maze: Mit dieser Spielkonsole steuert ihr eine Murmel
Article Name
A Maze: Mit dieser Spielkonsole steuert ihr eine Murmel
Description
Eine Mischung aus Spielkonsole und Kunstwerk präsentiert der Designer Marco Iannicelli mit seiner Konstruktion namens A Maze. Beeindruckend!
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Zuletzt aktualisiert: 12:22 Uhr

Kommentar schreiben