Amiga 500

Alter Kultrechner mit neuem Innenleben

10. April 2018 • 12:25 Uhr

Teilen:
Amiga 500 mit neuer Platine. (Foto: Amigalove)

Ein schicker Amiga 500 steht noch auf eurem Dachboden herum? Entstaubt ihn und haucht ihm mit einem Raspberry Pi neues Leben ein.

Der Tüftler mattsoft aus dem Amigalove-Forum scheint wirklich ein großes Herz für den legendären Commodore-Heimcomputer zu besitzen. Seinen Amiga 500 wollte er in einen modernen Rechner verwandeln, ohne dafür das Gehäuse zu verändern oder gar eine neue Tastatur verwenden zu müssen. Trotzdem sollte die alte, womöglich defekte Hauptplatine ersetzt werden – durch einen Raspberry Pi 3, der den Amiga emulieren sollte.

Raspberry Pi und Teile aus dem 3D-Drucker. (Foto: Amigalove)
Raspberry Pi und Teile aus dem 3D-Drucker. (Foto: Amigalove)

Amiga 500 mit Raspberry Pi ausgestattet

Und tatsächlich: Sein Amiga 500 „Non Destructive“ Case Mod ist gelungen. Matt entfernte das alte Innenleben behutsam, um dieses sozusagen auf den aktuellen Stand zu bringen. Da der Raspberry Pi 3 sehr viel kleiner ist, mussten Änderungen vorgenommen werden. Hierzu erstellte der Bastler mittels Software spezielle Teile bzw. Halterungen, die am 3D-Drucker hergestellt wurden. Mit diesen ist eine vernünftige Befestigung des Linux-PCs im Case möglich, genauso werden so die Anschlüsse (USB-Ports, HDMI) nach außen gelegt.

Die Rückseite. (Foto: Amigalove)
Die Rückseite. (Foto: Amigalove)

Ganz günstig ist das Ergebnis übrigens nicht, weil beispielsweise noch ein Tynemouth Software Amiga 500 USB-Adapter nötig war, um das alte Keyboard mit dem Raspberry Pi zusammenzubringen. Noch schwieriger war und ist das „Problem“ mit dem Diskettenlaufwerk zu lösen, denn kein USB-basiertes Drive ist in der Lage, kopiergeschützte Disks vom Amiga 500 ohne Schwierigkeiten zu lesen. Perspektivisch möchte Matt daher lieber einen Speicherkartenslot integrieren.

Als Software nutzt Matt übrigens Amiberry – ein eigenständiges Linux-Betriebssystem, das optimal auf das Emulieren vom Amiga 500 ausgelegt ist. So etwas gibt es auch für den Commodore 64. Eine Anleitung zum Nachbauen findet ihr auf Amigalove.com. Die Dateien für den 3D-Drucker gibt’s bei Thingiverse zum kostenfreien Download.

Summary:
Amiga 500: Alter Kultrechner mit neuem Innenleben
Article Name
Amiga 500: Alter Kultrechner mit neuem Innenleben
Description
Ein schicker Amiga 500 steht noch auf eurem Dachboden herum? Entstaubt ihn und haucht ihm mit einem Raspberry Pi neues Leben ein.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben