Analogue Mega Sg

SEGAs 16-bit-Konsole Mega Drive bekommt ein Update – von dem Hersteller Analogue. Das Mega Sg möchte die perfekte Retro-Konsole für Fans sein.

Analogue ist darauf spezialisiert, alte Konsolen sozusagen zu reproduzieren. Das Nt Mini und das Super Nt sind Neuauflagen vom NES und Super Nintendo. Statt hier die Kultkonsolen einfach „nur“ zu emulieren, erzeugt ein angepasster Prozessor (Altera Cyclone V FPGA) eine hardwareseitige Nachbildung der originalen Chips von damals. Nun hat sich das Unternehmen SEGAs Mega Drive ausgesucht, das mit dem Mega Sg sozusagen von Grund auf neu designt wird.

Mega Sg ist die ultimative Mega Drive-Konsole?!

Das Mega Sg basiert ebenfalls auf dem besagten FPGA, der durch eine spezielle „Hardware Description Language“ alle Funktionen der originalen Mega Drive-Hardware erhält. Das wiederum sorgt für eine nahezu perfekte Kompatibilität, das Mega Sg soll über 2180 Spielmodule unterstützen. Inbegriffen sind die Games vom Mega Drive-Vorgänger Master System. Ein entsprechender Adapter für die Cartridges der 8-Bit-Maschine liegt bei.

Master System-Module laufen auch. (Foto: Analogue)
Master System-Module laufen auch. (Foto: Analogue)

Darüber hinaus verfügt Mega Sg über einen echten Yamaha YM2612-Soundchip, der beim Mega Drive schon Verwendung fand. Eine Videoausgabe ist in 1080p via HDMI auch kein Problem. Und für Kenner ebenfalls spannend: Zusätzlich soll die Konsole mit Sega CD und Mega CD kompatibel sein. Als Controller kommen die 8bitdo M30 zum Einsatz, die optional verkauft werden. Wer will, nimmt die echten Mega Drive Gamepads. Die sind dann aber nicht schnurlos.

Ein Design im Stil des Originals. (Foto: Analogue)
Ein Design im Stil des Originals. (Foto: Analogue)

Ein Fest für SEGA-Liebhaber

Im März 2019 soll das Mega Sg für 189 US-Dollar erscheinen. Eine Vorbestellung ist auf der offiziellen Webseite möglich. Für das nächste Jahr sind weitere Adapter für je rund 10 US-Dollar geplant, sodass ihr mit der Konsole auch Spiele von exotischeren Geräten wie Mark III, Game Gear, SEGA MyCard, SG-1000 und SC-3000 nutzen könnt. Eventuell kommt sogar später eine 32X-Erweiterung. Der SD-Speicherkartenslot ist übrigens in erster Linie für Firmware-Updates gedacht, nicht für Raubkopien.

Keine Frage: Das Analoge Mega Sg besitzt das Potential, die beste Mega-Drive-Konsole überhaupt zu werden. Kein Vergleich zu Emulations-basierten Plastikmonstern von Atgames, dem für 2019 in Europa vorgesehenen Mega Drive Mini oder Emulatoren für den PC. Aber auch dem Hyperkin RetroN 5 könnte diese Lösung überlegen sein.

Summary:
Analogue Mega Sg: SEGAs Mega Drive der nächsten Generation
Article Name
Analogue Mega Sg: SEGAs Mega Drive der nächsten Generation
Description
SEGAs 16-bit-Konsole Mega Drive bekommt ein Update – von dem Hersteller Analogue. Das Mega Sg möchte die perfekte Retro-Konsole für Fans sein.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
3 Kommentare
  1. […] Eine skurrile Bastelei von dem Tüftler und Technik-Nerd Aidan Lawrence: Der erschuf eine Leiterplatte für seinen Mega Blaster. Das wiederum ist ein Musicplayer, der auf Technik vom SEGA Mega Drive basiert. Genauer findet der Yamaha YM2612 Soundchip Verwendung, der dazu genutzt wird, nichts anderes als Klänge zu produzieren. Der steckt übrigens auch in dem frisch angekündigten Mega Sg. […]

  2. […] die Macher hinter der SNES-Konsole Analogue Nt und der MegaDrive-Neuinterpretation Mega Sg, präsentieren mit Analogue Pocket eine durchdachte und für Nostalgiker überaus reizvolle […]

  3. […] Basis für diese Konsole ist die von Analogue stammende Mega Sg. Es handelt sich hierbei um eine Eigenentwicklung, die nicht einfach nur SEGAs Mega Drive emuliert, […]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.