Anbernic stellt neue Handheld-Konsolen RG353VS und RG353V vor

Anbernic bringt regelmäßig und gerne neue Konsolen auf den Markt. Und hier kommen schon die nächsten Produkte aus dem Hause des chinesischen Konsolenherstellers: Mit den Modellen RG353VS und RG353V wurden zwei neue Konsolen vorgestellt, die quasi in die Hosentasche passen. Während der RG353V mit Dual-Betriebssystem und Touchscreen daher kommt, ist der RG353VS deutlich abgespeckt und hat unter anderem nur ein Betriebssystem und lediglich ein normales Display.

Über das Innenleben

Im Innern arbeitet ein RK3566-Prozessor mit vier Cortex A55-Kernen, der von 2GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der RG353VS wurde in dieser Hinsicht beschnitten und ist mit nur 1GB Ram ausgestattet. Weiterhin sind 32GB Flash-Speicher integriert, wobei der RG353VS auch hier abermals auf die Hälfte und somit 16GB reduziert wurde.

Bild: Anbernic

Als Bildschirm wurde ein 3,5 Zoll IPS-Panel mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel inklusive Touchfunktion verbaut. Beim RG353VS fehlt eben besagte Touchfunktion. Wozu wird der Touchscreen benötigt? Ganz einfach: Beim RG353V ist neben dem Linux-Betriebssystem für die Emulation auch Android 11 vorinstalliert. Insofern könnt ihr hier spielen, wie auf einem gewöhnlichen Android-Handy.

Emulation und mehr

Für die Emulation wird wie gesagt Linux verwendet, wobei die Plattformen DC, SFC, CPS1-3, GBA, Nintendo 64, Nintendo DS, Neo Geo, PlayStation, PSP und viele weitere emuliert werden können. Zum Spielen steht euch dann die Standard-Ausstattung zur Verfügung: ein Steuerpad, zwei Sticks und die Tasten Y/X/A/B. Rückseitig auf etwas halber Höher befinden sich die Schultertasten.

Bild: Anbernic

Bei den Schnittstellen werden HDMI als auch WiFi und Bluetooth 4.2 unterstützt. Via HDMI könnt ihr die Konsole dann an einen Monitor oder TV anschließen und mit einem Gamepad zocken. Als Akku wurde dem 180 g leichten und mit den Maßen 12,6 x 8,3 x 2,1 cm kompakten Handheld eine Variante mit 3.200 mAh spendiert. Dieser soll eine Spielzeit von bis zu 6 Stunden garantieren. Aufgeladen wird der Akku mit dem im Lieferumfang enthaltenen USB-Kabel.

Ab sofort vorbestellbar

Gefällt euch, was ihr seht? Dann könnt ihr die Konsolen ab sofort im Anbernic-Shop vorbestellen. Die RG353VS wird für rund 93 Euro und die RG353V für etwa 117 Euro angeboten. Hinzu kommen natürlich noch zusätzliche Kosten durch den Zoll beziehungsweise die entsprechenden Einfuhrabgaben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos