Archifon

Archifon: Musik mit Laserpointern erzeugen

25. August 2013 • 10:09 Uhr

Teilen:
Als Standbild kaum zu erkennen: Teile einer Kirche wurden zu Musikinstrumenten. (Foto: Vimeo)

Bereits  2011 präsentierten der Musiker und Multimedia-Künstler Tomáš Dvořák sowie der Visual Artist Dan Gregor mit Archifon eine seltsame, aber spannende Installation. Diese wurde in einer Kirche Musik mittels eines Laserpointers aufgeführt. Kurios dabei: Teile des Gebäudes, beispielsweise Fenster, Türen und andere markante Stellen, dienten hierbei als Musikinstrumente.

In Brüssel wurde letztes Jahr Archifon II präsentiert – sicherlich mit allerlei Verbesserungen. So entstand ebenfalls in einer Kapelle eine audiovisuelle Symphonie, bei der mehrere Laserpointer als Eingabegeräte zum Einsatz kamen. Diese wurden an zuvor „gemappte“ Positionen gelenkt, das wiederum führte zu einem Auslösen akustischer “Trigger”.

Das Zusammenspiel aus Projektion, Interaktion und Musik sieht in jedem Fall sehr spannend aus, wie ein aktuelles Video verdeutlicht. In der zweiten Hälfte des Spots erkennt ihr die Möglichkeiten besser.

Das Duo sieht Archifon wohl mehr als außerordentliches Kunstwerk und eine Möglichkeit, Menschen zu fesseln oder ihnen ein neuartiges Erlebnis zu servieren. Was technisch genau dahinter steckt? Das verraten die Macher leider nicht einmal auf ihrer Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 12:46 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 25. August 2013 at 10:08