Arco

Der erste Gaming-Roboter mit Augmented Reality

4. September 2018 • 12:15 Uhr

Teilen:
Der Roboter kann mehr. (Foto: Team Hicat

Schickt einen echten Spielzeug-Roboter in virtuelle Welten und lasst ihn dort kämpfen. Der kleine Bot Arco möchte der erste seiner Art sein.

Eigentlich ist die Idee ganz knuffig: Steuert einen kleinen Roboter durch die Wohnung und erlebt dank Smartphone oder Tablet, wie dieser gegen fiktive Gegner antritt oder Rätsel löst. Arco von Team Hicat soll der erste Gaming-Roboter mit Augmented-Reality-Funktionen sein. Und das Video der Schöpfer sieht an sich auch vielversprechend aus…

Das bietet Arco – der AR-Roboter

Was in dem Spot schon auffällt: Ihr sollt Arco also mit einer kleinen Remote kontrollen und zugleich das Smartphone zumindest von einer anderen Person halten lassen? Das dürfte nicht gerade eine komfortable Lösung sein. Besser dürfte es klappen, wenn der Spieler noch eine AR/VR-Brille aufsetzt , was vom Hersteller auch so geplant ist.

Erinnert etwas an die Anki-Roboter. (Foto: Team Hicat)
Erinnert etwas an die Anki-Roboter. (Foto: Team Hicat)

Arco besitzt im Gegensatz Anki Cozmo oder Anki Vector keine ausgeklügelte KI. Vielmehr sollt ihr ihn direkt steuern, die Fernbedienung lässt sich im Inneren des „Gaming Gadgets“ verstauen. Immerhin lassen sich LEDs individuell programmieren. Diese sind es auch, die in der dazugehörigen Smartphone-App wahrgenommen werden und überhaupt erst Augmented Reality ermöglichen. Geplant sind diverse Anwendungen, darunter ein paar Action-Ballereien, Rätselspiele und taktische Herausforderungen.

Ab April 2019 erhältlich

Arco setzt auf die AR-Technologien von Google (AR Core) und Apple (AR Kit), die für ein präzises Tracking nötig sind. Das heißt aber auch, dass ihr ein entsprechendes Smartphone benötigt – ein aktuelles iPhone oder ein Top-Gerät mit Android (Galaxy S8, S9, Google Pixel…) zum Beispiel.

Soll gut funktionieren. (Foto: Team Hicat)
Soll gut funktionieren. (Foto: Team Hicat)

Was wiederum ganz verlockend ist: Bereits für 79 US-Dollar plus Versandkosten könnt ihr euch einen Arco Roboter sichern. Nach Deutschland kommt der kleine Kerl für umgerechnet 88 Euro – wenn ihr euer Geld bei Kickstarter vorschießt. Via Crowdfunding möchten die Verantwortlichen 50.000 US-Dollar einnehmen. Bisher sind sie noch recht weit von dem Ziel entfernt. Sollte es klappen, beginnt eine Auslieferung im April 2019. Ich bin gespannt, ob die Finanzierung erfolgreich verläuft…

Summary:
Arco: Der erste Gaming-Roboter mit Augmented Reality
Article Name
Arco: Der erste Gaming-Roboter mit Augmented Reality
Description
Schickt einen echten Spielzeug-Roboter in virtuelle Welten und lasst ihn dort kämpfen. Der kleine Bot Arco möchte der erste seiner Art sein.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 14:11 Uhr

Kommentar schreiben