Assassin’s Creed: Alle Spiele in der richtigen Reihenfolge

Ubisofts Assassin’s Creed ist eine allseits beliebte Videospiel-Reihe, nicht nur wegen der verschiedenen meuchelnden Protagonisten, sondern vor allem auch wegen der jeweiligen Storys und integrierten Geschichtsstunden. In Assassin’s Creed könnt ihr je nachdem mitten in der Französischen Revolution stehen oder Teil des Unabhängigkeitskriegs in Amerika sein.

Assassin’s Creed verwöhnt die Gamer-Augen außerdem schon seit Beginn an mit atemberaubenden Landschaften, dank derer ihr euch perfekt in die alte Zeit hineinversetzen könnt.

Fast jeder Assassin’s Creed-Teil spielt dabei in einer anderen Epoche und behandelt eine andere geschichtliche Erzählung. Da die Spiele-Reihe allerdings nicht in historisch richtiger Reihenfolge erschienen ist, möchte ich die Spieletitel heute einmal historisch und danach nochmal chronologisch korrekt für euch anordnen.

Alle Assassin’s Creed Teile plus Ableger in historisch korrekter Reihenfolge:      

TitelZeitHandlungsort
Assassin’s Creed: Odyssey431 – 422 v. Chr.Antikes Griechenland
Assassin’s Creed: Origins49 – 43 v. Chr.Antikes Ägypten
Assassin’s Creed: Valhalla873 n. Chr.England und Norwegen
Assassin’s Creed: Altair’s Chronicles1190 n. Chr.Mittlerer Osten
Assassin’s Creed1191 n. Chr. Mittlerer Osten
Assassin’s Creed: Bloodlines1191 n. Chr.Zypern
Assassin’s Creed 21459 – 1499Italien
Assassin’s Creed 2: Discovery1491Spanien
Assassin’s Creed: Brotherhood1500 – 1507Rom
Assassin’s Creed: Revelations1511 – 1512Konstantinopel
Assassin’s Creed: Chronicles: China1526China
Assassin’s Creed 4: Black Flag1715 – 1722Karibik
Assassin’s Creed 4: Black Flag – Freedom Cry DLC1735-1737Haiti
Assassin’s Creed: Rogue1752 – 1761Amerika
Assassin’s Creed 31754 – 1783Amerika
Assassin’s Creed 3: Liberation1765Amerika
Assassin’s Creed: Unity1789 – 1799Frankreich
Assassin’s Creed: Chronicles: India1841Indien
Assassin’s Creed: Syndicate1868London
Assassin’s Creed: Chronicles: Russia1918Russland

In dieser Reihenfolge wurden die Assassin’s Creed Spiele tatsächlich veröffentlicht

Los geht es in unserer Timeline mit dem allerersten Assassin’s Creed aus dem Jahr 2007.

Assassin’s Creed

Assassins Creed 1
  • Release: 15.11.2007 (PC: 10.04.2008)
  • Plattformen: Xbox 360, PS3, PC

Im ersten Teil lernen wir Abstergo Industries und den Animus kennen, Erben von verstorbenen Menschen aus längst vergangener Zeit sollen den Animus nutzen, um durch die Erinnerungen ihrer Vorfahren sogenannte verlorene “Edensplitter” zu finden, da diese Artefakte noch immer von den Templern gesucht werden.

In Assassin’s Creed dreht sich also alles um den Protagonisten Desmond Miles und seinen Nachfahren Altair Ibn-La’Ahad, dem Assassinen, der die Standorte der vermissten Artefakte kennen soll. Dieser Teil spielt sich hauptsächlich im 12. Jahrhundert in Jerusalem ab, während der dritte Kreuzzug stattfand.

2. Assassin’s Creed: Altair’s Chronicles

Assassins Creed Altairs Chronicles
  • Release: 10.04.2008
  • Plattformen: Nintendo DS, iOS

In diesem Handheld-Ableger wird die Vorgeschichte des Protagonisten Altair Ibn-La’Ahad aus dem ersten Teil erzählt. In Assassin’s Creed: Altair’s Chronicles findet ihr euch also erneut im 12. Jahrhundert und im Mittleren Osten wieder.

3. Assassin’s Creed: Bloodlines

Assassins Creed Bloodlines
  • Release: 19.11.2009
  • Plattformen: PlayStation Portable

Der Ableger Assassin’s Creed: Bloodlines für die Playstation Portable erzählt das Ende von Altair’s Geschichte. In diesem Teil steuert ihr erneut den beliebten Protagonisten aus Assassin’s Creed und ihr befindet euch dabei in Zypern.

4. Assassin’s Creed 2

AC2
  • Release: 19.11.2009 (PC – 04.03.2010)
  • Plattformen: Xbox 360, PS3, PC

Assassin’s Creed 2 schließt direkt an Assassin’s Creed an. Erneut schlüpft ihr in die Rolle von Desmond Miles, doch dieses Mal werdet ihr in die Erinnerungen eines anderen Vorfahren eintauchen. Bei dem Vorfahren handelt es sich in diesem Teil um Ezio Auditore da Firenze.

Nach einem furchtbaren Schicksalsschlag begleitet ihr ihn bei seiner gefährlichen Racheaktion und auf seinem Weg zum Assassinen weiterhin auf der Suche nach den Edensplittern. Ihr befindet euch dabei in Italien im 15. Jahrhundert und erkundet Städte wie Florenz, Venedig und San Gimignano.

5. Assassin’s Creed 2: Discovery

AC 2 Discovery
  • Release: 19.11.2009
  • Plattformen: Nintendo DS, iOS

Um 1491 reist Ezio Auditore da Firenze nach Spanien, um befreundete Assassinen von der Inquisition zu befreien. Bei der Befreiungsaktion entdeckt Ezio einen verheerenden Plan der Templer, die nach Westen segeln und eine neue Welt entdecken möchten. Diese Neue Welt kennen wir heute unter dem Namen: Amerika.

6. Assassin’s Creed: Brotherhood

AC Brotherhood
  • Release: 18.11.2010 (PC: 17.03.2011)
  • Plattformen: Xbox 360, PS3, PC

Dieses Mal befindet ihr euch in Rom. Unsere Hauptcharaktere bleiben allerdings weiterhin Ezio Auditore da Firenze und sein Nachkomme Desmond Miles. Ezio möchte die Templer endlich stürzen und fordert daher Unterstützung an. Die “Bruderschaft” wird geboren.

Assassin’s Creed: Brotherhood, der Nachfolger von Assassin’s Creed 2 ist hinsichtlich seiner Spielwelt um einiges größer, allein die Stadt Florenz aus Assassin’s Creed 2 ist und wirkt deutlich überschaubarer als Rom in AC: Brotherhood. Während in AC2 euer Hauptfeind noch Rodrigo Borgia ist, versucht ihr in Brotherhood Cesare Borgia darin zu hindern, noch mehr Macht in Italien auszuüben.

7. Assassin’s Creed: Revelations

AC Revelations
  • Release: 15.11.2011 (PC: 01.12.2011)
  • Plattformen: Xbox 360, PS3, PC, Xbox One, PS4

Dies ist der letzte Teil der Geschichte rund um Ezio Auditore da Firenze. Diesmal verschlägt es den bereits 50 Jahre alten Protagonisten Ezio nach Konstantinopel, um das Osmanische Reich vor den Templern zu schützen. Auch Altair aus Assassin’s Creed macht nochmal ein Comeback und kann in einigen Missionen sogar gesteuert werden.

Revelations beinhaltet dabei einen der emotionalsten Momente der Reihe:

8. Assassin’s Creed 3

AC3
  • Release: 31.10.2012 (PC – 22.11.2012, Wii U – 30.11.2012)
  • Plattformen: Xbox 360, PS3, Wii U, PC

Desmond Miles’ Geschichte findet im dritten Assassin’s Creed Teil sein Ende. Desmond muss sich dringend etwas einfallen lassen, wie er die Menschheit noch retten kann, und euch wird ein neuer Vorfahre vorgestellt: Connor Kenway, welcher bei den Mohawk aufgewachsen ist.

Das Spiel dreht sich hauptsächlich um die Amerikanische Revolution, lässt euch historische Figuren wie Benjamin Franklin und George Washington treffen und Städte wie Boston und New York bereisen.

9. Assassin’s Creed 3: Liberation

AC 3 Liberation
  • Release: 31.10.2012
  • Plattformen: PSVita, PC, Nintendo Switch, Xbox 360, Xbox One, PS4

Der Ableger für die PSVita lässt euch zum ersten mal in die Geschichte eines weiblichen Hauptcharakters eintauchen. Ihr steuert in Assassin’s Creed 3: Liberation die Assassine Aveline De Grandpré. Ihre Geschichte bringt euch nach New Orleans, dort gilt es feindliche spanische Truppen davon abzuhalten, Aveline’s Heimatland zu infiltrieren.

10. Assassin’s Creed 4: Black Flag

AC Black Flag
  • Release: PS3, Xbox 360 – 29.10.2013 (Xbox One, Ps4, Wii U: 21.11.2013), (PC: 21.11.2013)
  • Plattformen: Xbox One, PS3, PS4, Xbox 360, PC, Wii U

Im vierten Assassin’s Creed Teil erleben wir die aufregende Geschichte des Piraten Edward Kenway, dem Großvater von Connor Kenway. Diesmal steigt nicht Desmond in den Animus, sondern wir selbst in der Rolle eines Abstergo-Mitarbeiters.

In diesem Teil befindet ihr euch im 18. Jahrhundert und verbringt ca. 40% des Spiels auf See in der Karibik und 60% an Land, dort begleitet ihr Edward Kenway auf seinem Weg zum Assassinen.

11. Assassin’s Creed 4: Black Flag – Freedom Cry DLC

AC Freedom Cry
  • Release: Xbox One, Xbox 350 – 17.12.2013 (PS3, PS4, PC – 18.12.2013), (Standalone ist erst im Februar 2014 erschienen)
  • Plattformen: Xbox One, PS4, Xbox 360, PS3, PC

Im Freedom Cry DLC schlüpft ihr in die Rolle des ehemaligen Sklaven Adéwalé, der als Pirat für seine Freiheit kämpft. Als Schiffbrüchiger auf Saint-Dominigue gilt es eine neue Crew zusammenzustellen und ein Schiff zu organisieren, um weiteren Sklaven die Freiheit zu schenken.

12. Assassin’s Creed: Rogue

AC Rogue
  • Release: 13.11.2014 (PC – 10.03.2015)
  • Plattformen: PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360, Nintendo Switch, PC

Assassin’s Creed: Rogue spielt während des siebenjährigen Krieges im 18. Jahrhundert und erzählt die Geschichte des Templers Shay Patrick Cormac. Shay war einst Assassine und hat sich dazu entschlossen, sich gegen die Bruderschaft aufzulehnen und den Orden zu vernichten, dem er einst selbst angehörte.

Dieser Teil ist der bisher dunkelste Assassin’s Creed Teil und zeigt zum ersten Mal deutlich die andere Seite, die der Templer.

13. Assassin’s Creed: Unity

AC Unity
  • Release: 13.11.2014
  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC, Stadia

In Assassin’s Creed: Unity geht es im tieferen Sinne um eine waschechte Liebesgeschichte à la Romeo und Julia von Shakespeare, die sich während der Französischen Revolution in Frankreich abspielt. Der neue Protagonist Arno Victor Dorian verliebt sich in jungen Jahren in die Tochter seines Ziehvaters: Elise De La Serre.

Als die beiden älter werden, trennen sich jedoch Ihre Wege. Dorian wird zum Assassinen und De La Serre schließt sich den Templern an. Um die verbotene Liebe zu retten, beschließt Arno endlich den lange überfälligen Frieden herzustellen.

15. Assassin’s Creed Chronicles: China

AC Chronicles China
  • Release: 21.04.2015
  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC

In diesem kurzen Ableger schlüpft ihr in die Rolle von Schao Jun, eine Assassine, die nach China zurückkehrt um sich an den Templern zu rächen.

14. Assassin’s Creed: Syndicate

AC Syndicate
  • Release: 23.10.2015 (PC: 19.11.2015)
  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC, Stadia

Wir schreiben das Jahr 1868, die industrielle Revolution ist in vollem Gange. Dieses Mal befindet Ihr euch in London zur aktivsten Zeit von Jack the Ripper. Ihr zum ersten Mal zwischen einem männlichen und einem weiblichen steuerbaren Protagonisten wählen.

Zur Auswahl stehen dafür die Geschwister Jacob Frye und Evie Frye. Erneut müssen die Templer in ihren Machenschaften aufgehalten werden, denn Crawford Sarrick, der größte Widersacher in diesem Teil, versucht London zu übernehmen.

16. Assassin’s Creed Chronicles: India

AC Chronicles India
  • Release: 12.01.2016
  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC

Hier begleitet ihr Arbaaz Mir, einen Assassinen der indischen Bruderschaft und helft ihm einen Edensplitter von den Templern zurückzuholen.

17. Assassin’s Creed Chronicles: Russia

AC Chronicles Russia
  • Release: 09.02.2016
  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC

Nikolai Orelov ist der Protagonist dieses kurzen Ablegers. Begebt euch nach Russland und helft diesem Assassinen bei seiner letzten großen Mission.

18. Assassin’s Creed: Origins

AC origins
  • Release: 27.10.2017
  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC, Stadia

Layla Hassan steigt ohne Genehmigung in den Animus und versucht durch ihr Handeln eine höhere Stellung beim Animus-Projekt zu erhalten, dabei taucht ihr mit Layla in die Erinnerungen von Bayek und Aya ein. Diesmal befinden wir uns im Jahr 49 vor Christus im alten Ägypten, während Kleopatra langsam zur Herrscherin aufsteigt. Hier dreht sich alles um die Entstehungsgeschichte des Assassinen-Ordens.

19. Assassin’s Creed: Odyssey

AC odyssey
  • Release: 05.10.2018
  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC, Stadia, Nintendo Switch

Erneut betretet ihr mit Layla den Animus und schlüpft diesmal entweder in die Rolle der Söldnerin Kassandra oder des Söldners Alexios. Ihr befindet euch diesmal in Griechenland, 431 vor Christus. Ihr entscheidet euch im Kampf zwischen Athen und Sparta für eine Seite und versucht einen gefährlichen Kult zu zerstören sowie alte verborgene Geheimnisse zu lüften.

Familie ist dabei das wichtigste Element der Hauptstory. In diesem Teil sind Entscheidungen besonders wichtig und können den Verlauf des Spiels, sowie das Ende stark beeinflussen.

20. Assassin’s Creed: Valhalla

AC Valhalla
  • Release: 10.11.2020
  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC, PS5, Xbox Series X/S, Stadia

Dieser Teil spielt im 9. Jahrhundert und dreht sich hauptsächlich um den Krieg der Wikinger gegen England. Ihr übernehmt diesmal den Charakter Eivor, zuvor dürft ihr noch entscheiden ob Eivor ein männlicher oder ein weiblicher Protagonist sein soll.

Eivor ist Clanführer eines Wikingerstammes in Norwegen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, in England nach einer besseren Bleibe für den Stamm zu suchen, was einige Probleme und Feinde mit sich bringt. Assassinen und Templer sind auch in diesem Teil im Konflikt miteinander, auch wenn sie im Wikinger-Zeitalter noch andere Bezeichnungen haben.

Fazit: In welcher Reihenfolge sollte man die Assassin’s Creed Spiele am besten zocken?

Es wäre sicher spannend, die historischen Ereignisse in richtiger Reihenfolge zu erleben, dennoch empfehle ich, die Assassin’s Creed Reihe beim ersten Mal auf jeden Fall so durchzuspielen, wie sie vorgesehen ist, denn die Geschehnisse der Gegenwart rund um Abstergo Industries und Animus ergeben nur auf diese Weise einen Sinn.

Wer also alle AC-Teile in richtiger historischer Reihenfolge spielen möchte, sollte sich dessen in jedem Fall bewusst sein und damit zurechtkommen, dass man mit der neueren, guten Grafik beginnt und mit der schlechteren Grafik (teilweise nicht mal HD) bis zum Ende weitermachen muss.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.