Atari Mini Arcade

Retro-Automaten für wenig Geld

19. April 2019 • 0:15 Uhr

Teilen:
Welcher soll es denn sein? (Foto: Atari)

Wenn ihr noch Platz im Schrank haben solltet, freut euch auf zwei neue, alte Atari-Spielautomaten im Mini-Format.

Nach zahllosen Neuauflagen des Atari 2600 und der nach wie vor geplanten Atari VCS erscheinen diesen Herbst zwei weitere Geräte. Genau genommen sind das zwei handliche Automaten mit allerlei Spieleklassikern, die wir schon unzählige Male erleben durften.

Das bietet der Atari (Pong) Mini Arcade

Interessant ist der Atari Pong Mini Arcade, der für zwei Spieler gedacht ist und entsprechend zwei Pong-Controller besitzt. Mit dabei sind neben dem Videospiel-Urgestein noch die vorinstallierten Titel „Breakout“, „Super Breakout“, „Off the Wall“ und „Circus Atari“. Alle Werke könnt ihr gegeneinander zocken. Auf dem 2,8 Zoll großen Bildschirm und unterwegs. Denn ein optionaler Betrieb mit Batterien ist möglich.

Für zwei Spieler an einer Konsole. (Foto: Atari)
Für zwei Spieler an einer Konsole. (Foto: Atari)

Technisch ähnlich ausgestattet ist der Atari Mini Arcade, der für Solisten gedacht ist. Hier bekommt ihr Joystick und Buttons für einen Spieler. Zur Verfügung stehen die Spiele „Centipede“, „Adventure“, „Sprint Master“, „Warlords“ und „Yar’s Revenge“. Das ist eher was für hartgesottene Atari-Fans, würde ich sagen. Nettes Detail: Auf Wunsch tauscht ihr den Joystick gegen ein D-Pad – wie ihr es benötigt.

Für Solisten. (Foto: Atari)
Für Solisten. (Foto: Atari)

Bei einem Preis von 29,99 Euro (UVP) pro Mini-Automat dürfte das Gebotene durchaus okay sein. Die größere Frage ist allerdings: Braucht es noch weitere Atari-Konsolen wie diese?

Summary:
Atari Mini Arcade: Retro-Automaten für wenig Geld
Article Name
Atari Mini Arcade: Retro-Automaten für wenig Geld
Description
Wenn ihr noch Platz im Schrank haben solltet, freut euch auf zwei neue, alte Atari-Spielautomaten im Mini-Format.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben