Beim Spielen Geld verdienen: Unsere Tipps für 2021

Sein Hobby oder seine Leidenschaft zum Beruf zu machen, bleibt für viele Mensch meist ein unerfüllter Traum. Doch gerade in Zeiten einer fortschreitenden Digitalisierung gelingt es immer mehr Menschen sich diesen Traum zu verwirklichen. Seien es Fitnessfreaks, die online ihre besten Trainingsmethoden weitergeben oder Hobbyköche, die mit ihren Rezepten andere Menschen für das Kochen begeistern können. Die Möglichkeiten scheinen immer mehr zu werden. Auch für Gamer.

Und gleichzeitig scheint es auch immer Personen zu geben, die regelmäßig zocken. Nicht zuletzt, weil auch immer mehr ältere Personen regelmäßig Videospiele spielen. So sind über 30 Prozent der deutschen Gamer über 50 Jahre alt. Besonders in dieser Gruppe sind die Möglichkeiten beim online spielen Geld zu verdienen noch nicht so bekannt. Während junge Gamer mit Online-Plattformen wie YouTube aufgewachsen sind (und auch wissen wie man damit Geld verdienen kann), fehlt älteren Generationen dieses Wissen meist.

Online Games sorgen nicht nur für ordentlich Spaß, sie können auch für volle Taschen sorgen. Wenn man weiß wie. Auf einige dieser Möglichkeiten wird in diesem Artikel eingegangen.

Online sein Glück versuchen

Für all jene, die in Zeiten vor Corona gerne im Casino oder mit Freunden Karten gespielt haben, bieten Online Casinos eine ideale Alternative. Dabei gibt es eine schier grenzenlose Auswahl an Anbietern. Natürlich sollte man das Online Casino zuerst sorgfältig begutachten, bevor man loslegt.

Außerdem empfiehlt es sich seine eigenen Fähigkeiten realistisch einzuschätzen. Schließlich soll es ja auch um echtes Geld gehen. Dafür kann man heutzutage auf jede Menge Erklärvideos auf YouTube oder hilfreiche Guides im Internet zurückgreifen.

Einerseits kann man mit dem eigentlichen Spielen (also Poker, Blackjack usw.) Geld verdienen. Das geht andererseits aber auch mit informativen oder unterhaltsamen Videos. Das ermöglicht zumindest einen kleinen Nebenverdienst ohne Einsatz beim online Casino spielen auf Twitch oder auf YouTube.

Bei Twitch handelt es sich lediglich um ein Live-Streaming-Videoportal für Zocker und nicht um ein Online Casino. Dabei wird das Spiel live übertragen und kann zusätzlich kommentiert werden. Dabei kann man seine Zuseher entweder mit witzigen Aussagen unterhalten oder ihnen mit lehrreichen Einblicken weiterhelfen. Damit sind wir auch schon beim nächsten Punkt.

Wie man man mit Twitch Geld verdient? Durch Partnerschaften, Affiliate-Programme, Werbeverträge und Spenden. Als Twitch-Partner erhalten Streamer je nach Zuschauerzahl Zahlungen für Werbeschaltungen, die Twitch während ihren Streams einblendet. Mit einem Affiliate-Programm bekommen Streamer durch die Bewerbung von fremden Produkten einen Teil der Verkaufssumme.

Als Twitch-Partner erhalten Streamer außerdem einen Teil der monatlichen Follower-Beträge, die mittlerweile zwischen 10€ und 25€ liegen. Besonders beliebte Streamer schließen auch direkt mit Firmen Werbeverträge ab, deren Angebote sie dann über Links und aktive Promotions gegen Bezahlung bewerben. Eine weitere Einnahmequelle sind Spenden von Zusehern, die ihre Lieblinge finanziell unterstützen möchten.

Beim Zocken verdienen

Eigentlich wurde Twitch als Plattform zur Übertragung von Videospielen und eSport-Events geschaffen. In diesem Bereich ist die Plattform auch den meisten Nutzern bekannt. Man kann sich aber auch beim Online-Glücksspiel streamen, wie bereits gehört. Bestes Beispiel dafür ist Deutschlands größter Gaming-Livestreamer auf Twitch: MontanaBlack, oder Marcel Eris, wie er mit bürgerlichem Namen heißt.

Er filmt sich mehrmals wöchentlich beim Fifa, Call of Duty oder Fortnite spielen. Oder auch beim Besuch im Online-Casino. Die Clips werden dabei live auf Twitch übertragen und anschließend auch auf YouTube veröffentlicht. Und von Millionen von Fans gesehen. Und dabei gilt natürlich: Je mehr Views, desto besser! Auf Twitch hat MontanaBlack über 3,7 Millionen Follower. Auf YouTube sind es knapp 3 Millionen Abonnenten.

Dank seiner vielen Fans kann MontanaBlack auch ganz gut vom Zocken leben. So hat er das Gaming-Zimmer in seinem Haus laut eigenen Angaben erst jüngst um 200.000 Euro renoviert. Riesiges Aquarium inklusive. Aber so gut läuft es natürlich nicht bei allen Zockern.

Fehler finden und verdienen

Falls man weder zu den besten Zockern noch zu den größten Entertainern zählt, kann man dennoch Geld mit Online-Games verdienen. Und zwar als Spieletester. Dabei testet man Spiele für Unternehmen und wird dafür bezahlt. Dafür sollte man am besten ein gutes logisches Denkvermögen und eventuell Programmierkenntnisse mitbringen. Und natürlich auch die Fähigkeit sich regelmäßig für neue Spiele zu begeistern.

Die Unternehmen bezahlen Spieletester nämlich zum Aufstöbern von Fehlern in der Logik des Spiels oder zum Finden von Bugs. Bezahlt werden die Tester dabei meist nach Stunden. Für aufmerksame Gamer also die perfekte Möglichkeit sich das Zocken am Abend bezahlen zu lassen.

Jeder zweite Deutsche spielt regelmäßig Video- und Computerspiele. Die aktuelle Situation hat diese Zahl eher verstärkt als gesenkt. Es gibt also auch 2021 gute Möglichkeiten, um Geld mit Online-Games zu verdienen. Man sollte sich nur vorab Gedanken darüber machen auf welchen Bereich beziehungsweise auf welche Bereiche man sich spezialisieren möchte. Die Auswahl scheint fast täglich zu steigen. Am Ende sollte man sich dennoch für die Spiele entscheiden, die einem persönlich am meisten Spaß machen. Dadurch bleibt man auch langfristig glücklich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.