Candy Crush Saga

Lustige Kleidchen, Röcke und Leggings für die Dame von Welt

4. November 2014 • 9:02 Uhr

Teilen:
Candy Crush Collection. (Foto: Zara Terez)

Das wurde auch mal Zeit. Obwohl so manche Mobile- und Browsergames unglaublich beliebt sind, wagen sich die Hersteller nicht, ihre Marken etwas auszubauen. Bei den Entwicklern von King Digital Entertainment sieht man das eigene „Candy Crush Saga“ offenbar doch als mehr, als „nur“ ein süchtigmachendes Game. Denn wer möchte, kann sich jetzt auch offizielle Klamotten kaufen.

Zara Terez, das Modelabel der zwei jungen Freundinnen Zara und Amanda, startete kürzlich in den USA eine neue Kollektion mit „Candy Crush“-Motiven. Herausgekommen sind ausschließlich Kleidungsstücke für junge Frauen, die Spaß an dem Spiel und farbenfrohen Outfits haben. Die selbstverständlich vom Spielehersteller abgesegneten Sachen reichen von kunterbunten Leggings bis hin zu Röcken und Kleidern. Gerade das Fishes Skater Dress oder das Sweet! Skater Skirt sind schon ziemlich witzig, wenn ihr mich fragt.

Günstig sind die Klamotten allerdings nicht, kostet allein eine Leggings schon 78 US-Dollar, ein komplettes Kleid liegt bei 114 US-Dollar. Immerhin ist ein Versand in hiesige Gefilde möglich, rechnet allerdings mit zusätzlichen Preisen um die 30 US-Dollar. Das führt insgesamt zu doch sehr happigen Outfits, die – und da könnt ihr euch sicher sein – ganz sicher nicht jeder besitzt. Fast alles wird in den Größen S bis L angeboten.

Ehrlich gesagt hoffe ich, dass die Zara Terez Kollektion von „Candy Crush Saga“ Schule macht. Denn etliche Spiele-Blockbuster der Gegenwart eignen sich gut für lustige, kreative und ungewöhnliche Produkte. Rovio hat es mit „Angry Birds“ auch sehr erfolgreich vorgemacht. Und ich sehe sehr viel Potential für andere Spiele. Ein Feuerball vom Zauberer aus Miramagia.de als Nachttischleuchte? Cosplay-Kostüme passend zu “Order & Chaos Online”? Das Krokodil aus “Where’s My Water?” als Plüschtier? Echte Accessoires wie ein Farmerhut aus Big Farm? Ihr versteht sicherlich, was ich meine.

Zurück zur Zara Terez-Kollektion. Bestellen könnt ihr die 12 Kleidungsstücke im Shop des Modelabels. In Deutschland wird wohl kein Händler diese Waren großspurig ins Sortiment aufnehmen, auch wenn Ketten wie H&M damit sicherlich gutes Geld verdienen könnten…

(via)

Teilen:

Kommentar schreiben