ChessUp Wunderbrett: So habt ihr Schach noch nie gespielt

Auch wenn Schach unsere kognitive Leistung erheblich fördern kann, steht das Spiel unter Gamern nicht sooo hoch im Kurs. Ab November 2021 könnte sich dies aber womöglich ändern. Dann soll nämlich das moderne Schachspielbrett ChessUp ausgeliefert werden, das euch aktiv dabei hilft, besser zu spielen.

ChessUp erinnert ein wenig an den Heykube Zauberwürfel, über den wir kürzlich berichtet haben. Auch dort wird über Farben signalisiert, welcher Schritt als nächstes gewählt werden sollte. Bei ChessUp funktioniert das ähnlich:

Mithilfe von Touch-Sensoren erkennt das Schachbrett, welche Figur ihr gerade bewegen wollt. Über die integrierte künstliche Intelligenz und LED-Beleuchtung zeigt es euch dann in den Farben, Rot, Grün und Blau an, wohin ihr die Figur setzen oder eben nicht setzen solltet. Quasi eine klassische Form von “Learning by doing”.

Das Brett und die dazugehörige App tracken all eure Bewegungen und Spielfortschritte und zeigt sogar Statistiken an. So könnt ihr verschiedene Schwierigkeitsgrade wählen und dabei alle möglichen Schach-Strategien und Szenarien durchspielen.

Das Schachbrett besitzt Maße von 42 cm x 35 cm x 2,5 cm, der Akku hält bis zu 12 Stunden und benötigt etwa 2 Stunden, um sich vollständig wiederaufzuladen.

chessup schach spielen

Die erwähnte App könnt ihr auch für Online Spiele gegen andere Spieler nutzen, das läuft dann über die bekannte Plattform lichess.org. Die jeweiligen Schritte eures Gegners werden euch auch hier angezeigt, so dass ihr nur die Figuren entsprechend verrücken braucht.

Finanziert wurde ChessUp mit etwa 1,7 Millionen US-Dollar und soll ab November diesen Jahres weltweit verfügbar sein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.