Control VR

Iron-Man-Simulator? Handschuh für virtuelle Welten!

9. Juni 2014 • 9:38 Uhr

Teilen:
Handschuhe und Körper-Befestigung. Und das soll klappen? (Foto: Kickstarter)

Oculus Rift, Project Morpheus und Co. – virtuelle Realität ist sicher großartig. Aber wie solltet ihr euch in fiktiven Welten orientieren? Eine Antwort haben die Erfinder von Control VR parat. Die haben mit einem Handschuh eine erstaunliche Lösung am Start, die bereits Ende des Jahres erscheinen soll.

Control VR ist unter anderem für Oculus Rift gedacht. Sicherlich nicht ohne Grund, ist diese VR-Brille doch das prominenteste Gerät der Gegenwart. Ihr zieht die Peripherie ähnlich wie ein Handschuh an, um den Hals ist zusätzlich eine Halterung für weitere Technik befestigt. Durch allerlei Sensoren und die Möglichkeit, einzelne Fingerbewegungen wahrzunehmen und an einen PC zu übertragen, sind zahllose Optionen denkbar. So kann Control VR Maus und Tastatur durch Handkontrolle komplett ersetzen, auch ist eine Orientierung in 3D-Welten keine Schwierigkeit.

Sogar das Spielen von Shootern sei denkbar. Oder wie wäre es mit einem Iron-Man-Simulator? Das könnte dann so aussehen…

Für die Macher ist Control VR vielseitig einsetzbar. Sowohl Spielehersteller Ubisoft als auch die NASA haben diese Technologie bereits lizenziert. Wozu? Das ist noch nicht klar. Dennoch brauchen die Schöpfer einiges an Geld, um ihre Vision in die Realität umzusetzen. Damit der Prototyp ein finales Produkt wird, werden bei Kickstarter gegenwärtig 250.000 US-Dollar eingesammelt. Und es sieht gut aus, dass das Ziel erreicht wird. Dabei kostet ein Komplettpaket stolze 600 US-Dollar – für beide Arme und den Körper. Ab 350 US-Dollar bekommt man den Controller für einen Arm, ist also zwangsläufig etwas limitierter bei den Möglichkeiten.

Weitere Details zu diesem interessanten Eingabegerät, das offenbar schon erstaunlich gut funktioniert, gibt’s bei Kickstarter.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 24. Juni 2015 at 13:06