Corsair K100 Air: neue ultraflache Gaming-Tastatur zum Verlieben vorgestellt

Corsair hat heute sein neues, bestes Pferd im Stall vorgestellt. Mit der Corsair K100 Air erhaltet ihr eine ultraflache Gaming-Tastatur, die an der dünnsten Stelle gerade mal 11 mm misst. Beeindruckend, oder? Aber das ist nicht das einzige Schmankerl, das die neue Tastatur zu bieten hat.

Mechanische Gaming-Tastatur aus Aluminium

Das Gehäuse kommt im schicken Schwarz daher und besteht aus gebürstetem Aluminium. Eine RGB-Beleuchtung ist ebenfalls mit an Bord und somit werdet ihr euch schon alleine aufgrund der Optik nicht an der K100 Air sattsehen können.

Wie es sich für eine echte Premium-Tastatur gehört, erfolgt die Verbindung optional kabellos. Dafür könnt ihr wahlweise eine 2,4 GHz-Verbindung oder Bluetooth verwenden, wobei die Tastatur im Kabellos-Modus dank großzügigem Akku bis zu 200 Stunden durchhalten soll.

Wird RGB eingeschaltet, dann minimiert sich die Akkulaufzeit jedoch auf nur noch 50 Stunden. Wollt ihr dennoch auf die gute alte Kabel-Technik zurückgreifen, ist auch das möglich. Einfach das Kabel anstecken und los geht’s.

Bild: Corsair

Kabelmodus bietet Vorteil

Der Vorteil im Kabelmodus liegt auf der Hand: Computer und Keyboard können schneller und mit weniger Latenz kommunizieren. Da verwundert es dann auch nicht, dass die Corsair K100 Air im Kabelmodus mit bis zu 8.000Hz-Hyper-Polling glänzt.

Bei den Schaltern hat sich Corsair mal wieder erfolgreich bei Cherry bedient und sich für sogenannte Cherry MX Ultra Low Profiles-Schalter entschieden. Die taktilen Schalter sollen leiser als Notebook-Tasten sein und besitzen zudem einen spürbaren Druckpunkt. Hinzu kommt ein kurzer Hubweg, sodass die Tastatur nicht nur zum Gaming, sondern auch zum Schreiben von Texten mit größerem Umfang geeignet sein dürfte.

Weitere Funktionen

Nicht fehlen dürfen natürlich die Funktionen, die sich Gamer ganz besonders wünschen: So ist die Corsair K100 Air mit der beliebten Corsair iCUE-Software kompatibel. Mit dieser könnt ihr die Tastatur nach Belieben programmieren, Makros einrichten, Tasten belegen und vieles mehr.

Ein Scrollrad findet ihr ansonsten ebenso an Bord, wie diverse Medientasten. Mit einem weiteren Schalter könnt ihr zwischen der drahtlosen Verbindung zu unterschiedlichen Geräten hin und her schalten, zum Beispiel Desktop-PC und Laptop.

Interessant sind auch die 8MB interner Speicher. Dieser ermöglicht es, bis zu 50 Profile auf der Tastatur zu speichern. Dadurch könnt ihr nicht nur eure eigenen Präferenzen je nach Anwendungsprofil speichern, sondern sicherlich auch jene von anderen Nutzern des PCs.

Bild: Corsair

Wann kommt die Corsair K100 Air auf den Markt?

Traut man der jüngsten Pressemitteilung, dann wird dir Corsair K100 Air am 04. Oktober auf den Markt kommen. Über den Preis schweigt sich Corsair bisher aus. Orientiert man sich allerdings an der alten Corsair K100 RGB, die aktuell bei derzeit rund 230 Euro liegt, dürfte die Corsair K100 Air noch einmal eine Schippe drauflegen und weit über 250 Euro kosten.

In jedem Fall wird im Kaufpreis eine zweijährige Garantie sowie der Corsair Kundenservice und technische Support inbegriffen sein. Unterm Strich eine wirklich sehr schöne und hochwertig verarbeitete Tastatur, die leider ihren Preis hat. Wer sich diesen Komfort allerdings gönnen möchte, der wird es vermutlich nicht bereuen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos