Cyberpunk 2077 Multiplayer-Details wurden mutmaßlich von Dataminern geleakt

Was wurde zum Mehrspieler-Modus enthüllt?

12. Januar 2021 • 12:58 Uhr

Teilen:

Unbekannte Dataminer haben eine ausführbare Datei von Cyberpunkt 2077 geteilt. Darin sollen Details über den bislang noch nicht veröffentlichten Standalone-Multiplayer-Modus des Spiels enthalten sein. Fans von Cyberpunk 2077 sind begeistert und können somit einen ersten Blick auf den angeblich kommenden Cyberpunk-Multiplayer werfen. Laut dem Leak wurdden zwei enthaltene Spielmodi enthüllt, sowie Peer-to-Peer-Verbindungen. Bis das Entwicklerstudio CD Projekt Red den neuen Multiplayer-Modus für Cyberpunk 2077 veröffentlicht, wird aber wohl noch einige Zeit vergehen. Aber immerhin scheint diese Erweiterung nun bestätigt zu sein.

Schon wenige Wochen vor dem heiß erwarteten Release des Action-RPGs am 10. Dezember, verriet CD Projekt Red, dass der Multiplayer von Cyberpunk 2077 ein Standalone-Projekt und auch Produkt sein werde und kein im Spiel selbst enthaltener Modus. Adam Kiciński, der CEO, sagte während einer Telefonkonferenz, dass die Multiplayer-Funktion eine “große Produktion” und ein separates, jedoch verwandtes Produkt zum Single-Player sein wird. Weitere Details enthüllte dieser leider nicht, womit nicht klar war, wie genau man sich den Mehrspielermodus vorzustellen hat. Er versicherte den Zuhörern jedoch auch, dass ein Multiplayer-Modus kommen wird.

Cyberpunk hatte zuletzt die eigene Fan-Community in Aufruhr versetzt, da nach dem offiziellen Release klar wurde, dass man das Spiel mal wieder viel zu früh veröffentlicht hatte – wie das bei vielen großen Spielen bereits seit Jahren der Fall ist. Jedoch ist Cyberpunk 2077 so vollgepackt mit Bugs, dass so manche Spieler dieses als “unspielbar” betitelten. CD Projekt Red hat also noch einiges an Arbeit vor sich, was die Patches anbelangt.

Nichtsdestotrotz sind die vielen Bugs und Glitches witzig mit anzusehen und es gibt zahlreiche Compilations auf Youtube, über die wir schmunzeln mussten.

Teilen:


Das kostenfreie Angebot von GamingGadgets.de finanziert sich über Affiliate-Verlinkungen (z.B. zu Amazon), Bannerwerbung und Beiträge, die von Partnern zur Verfügung gestellt wurden.

Kommentar schreiben