Das Google Pixel “Fold” könnte echt sein und noch dieses Jahr erscheinen

Das Google Pixel “Fold” könnte tatsächlich echt sein, wenn man dem Tweet eines Leakers glauben schenken möchte.

Der bekannte Leaker Jon Prosser hat nicht viele Informationen mit in seinen Tweet aufgenommen – nur, dass das Google Pixel Fold existiert und dass es entweder Ende diesen Jahres oder Anfang 2022 kommen wird, wie es in einer weiteren Nachricht heißt.

In einer Antwort auf diesen Tweet stimmte DSCC-Gründer und Display-Analyst Ross Young zu – und merkte an, dass er diese Information erstmals im Dezember 2020 in einer Foldables-Prognose getwittert hatte, in der er feststellte, dass es in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 “mindestens 3 Modelle von Samsung, 4 Modelle von Oppo, Vivo und Xiaomi und 1 Modell von Google geben wird.”

Während diese Tweets keine weiteren Informationen über das Pixel Fold liefern – wie zum Beispiel, ob es tatsächlich so heißen wird – ist es zumindest eine weitere Bestätigung dafür, dass Google nach Veröffentlichung des Pixel 5 Smartphones Ende 2020 mit geringerer Ausstattung nun an einem deutlich höherwertigen Gerät in Form eines faltbaren Smartphones arbeitet.

Google Pixel Fold: Was wir bereits wissen

Wir haben zum ersten Mal im März 2019 gehört, dass Google an einem faltbaren Telefon arbeitet, als Patente für potenzielle Designs entdeckt wurden. Sie beschrieben ein mögliches Clamshell-Foldable wie das Motorola Razr 2020 und Samsung Galaxy Z Flip und ein weiteres Modell, welches drei faltbare Panels mit drei Bildschirmen hatte.

Danach gab es nur noch wenige Gerüchte, obwohl aus einem aktuellen Bericht hervorgeht, dass Google sich Xiaomi und Oppo anschließt und sogar Displays bei Samsung für sein potenzielles, faltbares Gerät bestellt. Den Berichten zufolge bestellt Google hiefür 7,6-Zoll Displays.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.