Diablo 2: Resurrected – Ein neuer Patch für den PC behebt lästigen Map-Bug

Das Team von Diablo 2: Resurrected hat heute, am 28. September, einen neuen Patch veröffentlicht. Das neueste Update enthält Patchnotizen und welche Kartenfehler von den Entwicklern behoben wurden, wie wir euch zeigen. Der neueste Patch für PC-Nutzer ist nur ein paar MB groß.

Das Update hat lediglich ein Kartenproblem beseitigt und Client-Abstürze behoben. Die Patchnotes sind also bescheiden, aber das Feedback ist positiv.

Was ist neu im Update vom 28. September?

Der neue PC-Patch ist laut Blizzard jetzt verfügbar.

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem sich die Minimap mit einer Minimap aus einer früheren Sitzung überlappte.
  • Eine Reihe von verschiedenen Abstürzen, die auf Benutzer-Clients auftraten, wurden behoben.

Gibt es irgendetwas Interessantes in diesem Spiel? Wie ist die allgemeine Reaktion unter den Spielern? Das neue Update wurde von der Community sehr positiv aufgenommen.

Die Spieler diskutieren auf reddit darüber, wie wichtig der Fix der Map war. Wie ‚hallettnr‘ bemerkt:

“Der Map-Bug wurde behoben!! Der Patch kam erst vor wenigen Minuten. Es heißt, dass der Map-Bug endlich behoben wurde […].”

Später, nach 20 Minuten Spielzeit, änderte hallettnr seine Aussage, um klarzustellen, dass die vorherigen Probleme bei ihm immer noch nicht aufgetreten sind. “So lange habe ich es noch nie geschafft. Gott sei Dank”

Mit der Veröffentlichung von Patch 5.1 scheint der Fehler behoben worden zu sein. Weitere Spieler bestätigen in den Kommentaren, dass das es keine Probleme mehr zu geben scheint.

Worum handelte es sich bei diesem Bug?

“Wenn ihr einen Lauf abgeschlossen habt und einen neuen beginnen wollt, wird die alte, besuchte Karte über die neue gelegt.”, schildert der User hallettnr.

“Dadurch war es schwer zu erkennen, wohin man ging und was man schon entdeckt hatte oder noch nicht.”

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.