Diamond Armor

Der teuerste und sicherste Anzug der Welt!

25. März 2014 • 14:15 Uhr

Teilen:
Ein Anzug für alle Zwecke! (Foto: Suitart)

Sich einmal wie James Bond, Ethan Hunt oder Sam Fisher fühlen? Mit dem Diamond Armor-Anzug des Schweizer Unternehmens Suitart ist dies überhaupt kein Problem. Lediglich die Finanzierung dürfte euch oder euren supergeheimen Auftraggebern ein wenig ins Schwitzen bringen. Doch dazu später mehr…

Beim Diamond Armor handelt es sich um ein exklusives Einzelstück, welches exakt auf den Körper des Trägers geschneidert wird. Das Innenfutter aus reiner Seide zeigt das Bild “Unidad Molecular Aleatoria” des Künstlers Luciano Goizueta. Das Original-Gemälde, das den Basler Rheinhafenkran präsentiert, war in dem Film “This Means War” (in Deutschland: “Das gibt Ärger”) zu sehen. Die Innenfutter-Nachbildung wird vom Künstler selbst handsigniert!

Nicht schlecht, oder? Doch was hat diese mit Superagenten zu tun? Passt mal auf…

Suitart hat den Diamond Armor zusammen mit dem Sicherheits-Unternehmen Croshield entwickelt. Durch die Nutzung modernster Materialien hat der Anzug ein sehr geringes Gewicht, trägt aber trotzdem das Prädikat schusssicher der Klasse II! Weiterhin bietet sein Innenleben ein aktives Kühlsystem, welches den Träger auf Knopfdruck durch Verdunstung von Wasser angenehm kühlt. Und damit man in brenzligen Situationen nicht nur cool bleibt, sondern auch so aussieht, ist die Oberfläche des Anzugs zusätzlich auch noch wasser- und schmutzabweisend.

Also der perfekte Anzug, um sich heimlich unter den internationalen JetSet zu mischen. Auch, weil das Revers und die Konturen des Diamond Armors mit 600 schwarzen Diamanten verziert wurden. Die Knöpfe des Oberteils bestehen zudem aus Schweizer Uhrenstahl und sind mit weiteren 280 schwarzen Diamanten bestückt. Es versteht sich von selbst, dass da auch die mitgelieferte Krawatte nicht weniger wertvoll ausfallen kann: Sie besteht aus einem biegsamen Gewebe aus Goldfäden und schwarzer Seide, das sogar die Wäsche unbeschadet überstehen soll.

Kommen wir nochmals zum Anfang zurück: Sprich, zur Finanzierung. Klar, dass Suitart für solch ein schönes Stück keinen offiziellen Preis auf seiner Website veröffentlicht. Laut mehreren Quellen im Internet soll der Preis für den Diamond Armor aber bei gut 3,2 Millionen US-Dollar liegen. Angemessen, nicht wahr?

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 12:44 Uhr

Kommentar schreiben