Die besten Chat- und Kommunikationsprogramme für Gamer

Beim Zocken von Multiplayerspielen ist Kommunikation unerlässlich. Nur wenn sich die Gamer aufeinander verlassen und miteinander austauschen können, ist echtes Teamplay möglich. Beim Gedanken an den passenden Messenger fällt der Begriff „Teamspeak“ wahrscheinlich am häufigsten. Aber ist es die einzige Lösung? Klares Nein! Es gibt mittlerweile viele Top-Alternativen, die ebenfalls kostenlos sind und reibungslos funktionieren.

Der Arbeitsmessenger Slack – auch bei Gamern beliebt

Ursprünglich wurde Slack für optimales Teamwork bei Remotearbeiten entwickelt. Durch sein hohes Maß an Sicherheit hat sich der Messenger mit Bildübertragung gleich mehrfach bewährt. Mittlerweile greifen aber auch Gamer gern darauf zurück. Das Programm ist datenschutzkonform und bietet weit mehr als nur klassische Voice-Kommunikation an. Video-Calls während der Zockerpause? Bei Slack kein Problem. Bis zu 15 Teilnehmer können daran teilnehmen. Was beim Arbeiten sinnvoll ist, kann auch bei der Teambesprechung unter Gamern helfen.

Um dem Gegenüber etwas zu zeigen, kann der eigene Bildschirm außerdem in Echtzeit übertragen werden. So lassen sich Tricks und Kniffe im Game besser veranschaulichen und verdeutlichen, worüber gerade gesprochen wird. Dieses Feature ist allerdings nicht vollständig kostenlos, ist aber bei einer großen Gaming-Community definitiv günstig erhältlich.

Gaming Controller
Fürs Telefon ist beim Zocken kein Platz, ein Headset mit Messenger muss her.

Discord – der wohl bekannteste Hit nach Teamspeak

Einer der wichtigsten Messenger für Gamer ist Discord, denn er ist kostenfrei verfügbar und kann mit zusätzlichen (kaufbaren) Funktionen weiter auf die eigene Community angepasst werden. Jeder registrierte Nutzer hat die Möglichkeit, einen Channel zu erstellen, ihn mit der Gaming-Plattform Twitch zu verbinden und so auch die eigenen Follower in eine Gruppe zu bringen. Rund 10 Dollar kostet es, wenn weitere Funktionen wie animierte Emojis oder auch große Datei-Uploads gewünscht werden.

Beliebt ist Discord außerdem bei Live-Streamern, denn über den Dienst ist eine direkte Übertragung möglich. Es braucht dann keine Zwischenplattform wie Twitch. Außerdem haben User die Möglichkeit, sich untereinander Privatnachrichten zu schreiben. Gesprochen wird in speziell dafür eingerichteten Channeln, die auf bestimmte Personengruppen zugeschrieben werden können. Vielfältig und abwechslungsreich ist Discord eine der Top-Adressen für Gamer.

Guilded – der aufstrebende Stern am Himmel

Vor allem bei Spielen wie Fortnite ist es wichtig, dass das Team miteinander kommunizieren kann. Einer der neueren Messenger auf dem Markt ist Guilded und steht bislang nur in englischer Sprache zur Verfügung. Er bietet neben einem gut funktionierenden Voice-Chat ebenfalls Live-Streaming und Video-Chats an. Insbesondere bezüglich des Voice-Chats kann Guilded sich gegenüber dem Hauptkonkurrenten Discord behaupten.

Mit bis zu 256 KB/s überragt der Neuling Discord mit 96 KB/s deutlich. Die Audioqualität kann sich sehen lassen, außerdem können Flüsternachrichten an bestimmte Spieler übertragen werden. Diese Funktion ist von Teamspeak bekannt. Innerhalb eines Gruppenchats haben Spieler nun also die Möglichkeit, Nachrichten gezielt zuzustellen und nur eine Person anzusprechen. 

Steam-Chat – direkt auf der Spieleplattform nutzbar

Eigentlich war Steam vor allem der größte Marktplatz für Computerspiele, doch mittlerweile ist daraus eine Social-Community geworden. Über den Chat war es schon lange möglich, Textnachrichten zu versenden, doch nur nach dem Login bei Steam. Mittlerweile gibt es eine Extra-App unter dem Namen Steam-Chat, die für iOS und Android verfügbar ist.

Sprachnachrichten und Textchats in der Gruppe und unter Einzelpersonen sind die wichtigsten Elemente. Per Chat können jetzt auch Emojis und Links versendet werden, lange gab es hier Schwierigkeiten. Beim Gaming selbst ist der Messenger aber bislang eher wenig im Gespräch, da die App immer verfügbar sein muss. Für die Suche nach Mitspielern und die Kommunikation unter Freunden eignet sich der Messenger aber hervorragend.

Teamspeak 3 – der alte Hase unter den Messengern

Bislang ist es noch keinem anderen Dienst gelungen, TS3 (Teamspeak in der dritten Version) vom Thron der beliebtesten Dienste zu werfen. Öffentliche Kanäle können kostenlos genutzt werden, jeder User hat aber auch die Möglichkeit, einen eigenen Server für ca. 10 Dollar im Monat zu mieten. Das wichtigste Alleinstellungsmerkmal ist die Sicherheit. Die App Teamspeak hat keine Möglichkeiten, Chat-Texte oder Audio-Files mitzulesen und mitzuhören. Teamspeak wird nach Militärstandard (AES) verschlüsselt und gilt als der sicherste Messenger überhaupt.

Die Chat-App kann direkt auf dem PC installiert werden oder auf dem Handy. Sprachchats mit mehreren Personen, gesonderte Kanäle für Moderatoren oder Einzelgespräche – jeder Surfer kann individuell konfiguriert werden. Soundpakete, Themes und Symbolpakete stehen zum Download bereit. Bis auf die Serverkosten fallen bei der Nutzung von Teamspeak keine Kosten an und nahezu jeder große Game-Publisher hat einen eigenen Server. So können Fortnite-Spieler auf dem offiziellen Fortnite-Surfer kostenlos mit ihren Freunden plaudern.

Fazit: Gaming-Messenger so wichtig wie nie

Die Zeit der Singleplayer-Spiele scheint abgelaufen, Multiplayer-Hits sind hingegen voll im Trend. Ob Valorant, Fortnite oder Counter-Strike – nichts funktioniert ohne Kommunikation. Durch die große Konkurrenz der Messenger untereinander, kommen immer bessere Funktionen auf den Markt. Entscheidend für die Nutzung ist aber die Sicherheit, denn private Gespräche sollten auch privat bleiben. Hier leisten die Dienste viel, denn es wird auf Datenschutz geachtet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos