DIY Weihnachtsbäume

Bastelt euch eine eigene Tanne

16. Dezember 2018 • 13:37 Uhr

Teilen:
Eine Platine aus Weihnachtsbaum? Ja, genau! (Foto: Instructables)

Ihr wollt euch dieses Jahr keinen Weihnachtsbaum kaufen? Dann baut euch doch selbst einen. Hier ein paar Inspirationen…

Eigentlich ist das schon verrückt: Alleine in Deutschland werden pro Jahr rund 30 Millionen Christbäume verkauft, viele von ihnen wurden mit künstlichen Düngern und Pestiziden regelrecht hergestellt. Und wir stellen uns eine Tanne, die mit Chemie vollgepumpt wurde, auch noch in die Wohnung? Ich bin mir nicht mehr ganz so sicher, ob ich künftig einen Weihnachtsbaum haben möchte. Von daher gefallen mir die alternativen Ideen einiger Tüftler besonders gut. Okay, ein paar Ansätze sind ausbaufähig, aber sie sind zumindest lustig…

Weihnachtsbäume aus Abfällen

Längst findet ihr skurrile Bauanleitungen im Netz, mit denen ihr individuelle Weihnachtsbäume erschaffen könnt. Mein Highlight, auch wenn ihr damit gewissermaßen Lebensmittel verschwendet, ist der Pasta Tree. Der besteht nämlich aus Nudeln, genauer wohl Rigatoni. Für Stabilität sorgt Schaumstoff, in den ihr die noch ungekochten Teigwaren steckt. Wie solch ein Pasta Tree wohl aussehen würde, wäre er zwei Meter hoch?

Pasta Tree und Bäume aus Löffeln, Zeitschriften und Draht. (Foto: Instructables)
Pasta Tree und Bäume aus Löffeln, Zeitschriften und Draht. (Foto: Instructables)

Ebenfalls witzig sind die Weihnachtsbäume aus alten Zeitschriften und Plastiklöffeln. Und möchtet ihr einen robusten Baum haben, solltet ihr die Variante aus Draht ausprobieren. Für alle „Bäume“ bräuchtet ihr etwas Geschick und handelsübliche Materialien. Anleitungen hat der Instructables-Nutzer Attosa parat.

DIY-Weihnachtsbaum aus einem Gitternetz

In Bau- und Gartenmärkten bekommt ihr spezielle Gitter für Rankpflanzen wie Strauchtomaten für wenig Geld zu kaufen. Meist bestehen diese aus massivem Draht, sodass ihr die Konstruktionen anpassen und verbiegen könnt. Genau das nutzte der Instructables-Nutzer PaulS312 für seinen Tomato Cage Christmas Tree.

Ein fragiler Weihnachtsbaum. (Foto: Instructables)
Ein fragiler Weihnachtsbaum. (Foto: Instructables)

Dann noch ein paar bunte LEDs dran, fertig ist der DIY Weihnachtsbaum. Sieht ganz einfach aus, oder? Das Tutorial findet ihr hier.

Charlieplexing Xmas Tree

Das sieht nach einem simplen DIY-Weihnachtsbaum aus, doch der Charlieplexing Xmas Tree ist sehr viel komplexer und nur was für Experten. Denn hier werden Platinen und LEDs zu einem winzigen Leiterplatten-Baum zusammengefügt.

Die technische Frickelei ist schon spannend, aber eben nicht allzu leicht. Was für ein Aufwand dahinter steckt, erfahrt ihr direkt vom Erfinder namens Fulda in seiner englischsprachigen Anleitung. Etwas weniger schwierige Lösungen entdeckt ihr bei den nerdigen Weihnachtsbasteleien vom letzten Jahr.

Winziger Weihnachtsbaum

Den könnt ihr im Notfall jedes Jahr herausholen – den Micro Christmas Tree. Der ist vielleicht 2-3 Mal größer als eine Euro-Münze, aber…selbstgemacht! Die Basis ist ein Kiefernzapfen, der angemalt und geschmückt wird. Einfach, aber klasse!

Awww. Wie niedlich. (Foto: Instructables)
Awww. Wie niedlich. (Foto: Instructables)

Die Bastelanleitung lest ihr bei Instructables nach.

Wie sieht euer Weihnachtsbaum 2018 aus? Habt ihr etwas gebaut oder zu einer gefällten Tanne gegriffen?

Summary:
DIY Weihnachtsbäume: Bastelt euch eine eigene Tanne
Article Name
DIY Weihnachtsbäume: Bastelt euch eine eigene Tanne
Description
Ihr wollt euch dieses Jahr keinen Weihnachtsbaum kaufen? Dann baut euch doch selbst einen. Hier ein paar Inspirationen...
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben