Dota 2 VS. League of Legends: Welcher E-Sport ist beliebter?

eSports haben in den letzten Jahren explosiv an Popularität gewonnen und die beiden Flaggschiff-Mehrspieler-Games ‚Dota 2‚ und ‚League of Legends‚ (LoL) stehen dabei stets im Mittelpunkt. Die beiden MOBAs (Multiplayer Online Battle Arena) haben schon seit ihrer Veröffentlichung Millionen von Spielern auf der ganzen Welt begeistert. Es ist ihnen u. A. zu verdanken, dass die eSport-Szene zu dem globalen Phänomen geworden ist, als das wir es heute kennen. Viele Vereine der beiden Spiele haben mittlerweile ebenso viele Anhänger, wie Erste-Liga-Fußballteams, und die Gaming-Profis ‚Faker‘ und ‚Miracle‘ können in Sachen Bekanntheit mit Messi und Ronaldo mithalten.

Nicht nur in den Wettbewerben herrscht jedoch Rivalität. Die Spielweisen von LoL und Dota 2 sind ziemlich ähnlich, und es herrscht daher zwischen Fans stets Streit darum, welcher E-Sport der bessere ist. In diesem Artikel stellen wir die beiden Games in Relation, erklären, wie sie funktionieren und beantworten endlich die Frage: „Was ist beliebter, Dota 2 oder League of Legends?“.

So funktioniert Dota 2

Dota 2 wurde von Valve Corporation als eine Fortsetzung der beliebten Warcraft III-Mod ‚Defense of the Ancients‘ (D.o.t.A.) entwickelt, die auch das MOBA-Genre ins Leben gerufen hat. Das Spielformat könnte demnach typischer nicht sein. Es treten zwei Teams aus jeweils fünf Spielern gegeneinander an, mit dem Ziel, die gegnerische Basis zu zerstören. Jeder Spieler wählt einen von über 100 Helden aus, die jeweils über einzigartige Fähigkeiten verfügen und unterschiedliche Rollen abdecken. Es müssen Minions besiegt und somit Ressourcen gesammelt werden, um sich und sein Team zu verstärken. Es folgen taktische Manöver, actiongeladene Scharmützel und letztendlich die Infiltration der feindlichen Basis. Eine typische Spielrunde dauert zwischen 35 und 45 Minuten.

League of legends vs dota 2 statistiken dota gameplay
Gute Spieler dringen nur vorsichtig in das Dschungel-Gebiet ein, denn Hinterhalte können an jeder Ecke warten

So funktioniert League of Legends

League of Legends wurde von Riot Games entwickelt und hat ähnliche Grundlagen wie Dota 2, ist jedoch für Einsteiger ein wenig zugänglicher. Spieler wählen aus einem Pool von über 160 Champions und arbeiten nach klassischer MOBA-Manier mit ihrem Team zusammen, um Türme zu zerstören und den gegnerischen Nexus zu zerstören. LoL zeichnet sich durch seinen rasanteren Spielablauf aus, und Teamarbeit und Kartenkontrolle sind auf der kleineren Spielkarte noch wichtiger. Das macht die Schlachten umso dynamischer, denn wenn auch nur einer der Champions in einem Team-Kampf an einer ungünstigen Stelle steht, kann dies drastische Konsequenzen nach sich ziehen. Es ist einfacher, bei League of Legends die Schwachstellen seiner Gegner auszunutzen und somit schon im frühen Spielverlauf übermächtig zu werden. Daher dauern viele Runden nur zwischen 15 und 20 Minuten. Wenn jedoch beide Teams gut spielen, kann ein Spiel gut und gerne die 45-Minuten-Marke überschreiten.

League of legends vs dota 2 statistiken lol gameplay
In der Frühzeit einer LoL-Runde muss man Vorsicht walten lassen, denn ein Tod kann genügen, um die Lane-Dominanz zu verlieren.

Gibt es Unterschiede zwischen beiden Games?

Obwohl sie oberflächlich sehr ähnlich erscheinen, unterscheiden sich Dota 2 und League of Legends in unzähligen Aspekten. Ein Beispiel hierfür ist die Map. Das Spielfeld von Dota 2 wirkt expansiver und lebendiger, da die Dschungel-Sektionen zwischen den Lanes proportional größer und mit vielen verschiedenen Terrain-Elementen gefüllt sind. Im Gegensatz zu League, wo es nur Felsbrocken und Monster gibt, wachsen in Dota 2 Bäume und Sträucher, die dem Sichtschutz dienen oder abgeholzt werden können, um das Schlachtfeld zu erweitern. Im Gegensatz zu LoL, wo die Rolleneinteilung sehr spezifisch festgelegt ist, können Spieler ihre Champions für eine Vielzahl von Spielstils adaptieren. Das liegt an der größeren Item-Vielfalt, das Fehlen einer spezialisierten Jungler-Rolle und der Tatsache, dass die Fähigkeiten der spielbaren Charaktere noch vielfältiger sind, als bei League.

Insgesamt ist es weitaus schwieriger, Dota 2 zu meistern, als League of Legends. Das ist ein Hauptgrund dafür, dass Dotas Spielerzahlen im Vergleich auch äußerst niedrig ausfallen. Es spielen ca. 430.000 Menschen monatlich Dota 2, während League mit ca. 150 Millionen monatlichen Spielern fast 350x mehr aktive Spieler hat. 

Beliebtheit und Statistiken

Wenn ihr diese Statistiken hört, fragt ihr euch vielleicht, was ein Vergleich zwischen den beiden Spielen überhaupt erreichen soll. League of Legends ist bei weitem größer und besiegt Dota in allen Kategorien haushoch, oder etwa nicht? Da würdet ihr falsch liegen, denn wenn wir einen Blick auf die Statistiken werfen, verfügt Dota 2 über eine überraschend große Zuschauerschaft. Ein Beispiel ist die Anzahl von Stunden, die Fans der einzelnen Disziplinen im Publikum verbracht haben. Direkt sehen wir einen disproportional großen Anteil an Dota-Fans. League hat zwar nahezu doppelt so viele Zuschauer, doch wie wir bereits festgestellt haben, ist das Spiel dafür auch 350x beliebter.

esports dota 2 vs league of legends ausstrahlung
source: escharts.com

Obwohl LoL mehr Fans hat, verfügt die Dota 2-Fanbase ganz klar über das treuere Publikum. Das könnte zum Teil daran liegen, dass das kniffligere Gameplay von Dota 2 das Talent der Profi-Spieler hervorhebt. Dieser Spektakel-Faktor wird durch das Turnier-Format noch unterstützt. Events wie ‚The International‘ haben exorbitante Preisgelder, die schon vor dem ersten Startschuss die Gemüter aufflammen lassen und mehr Zuschauer locken. 8 der 10 größten Preis-Pools der E-Sport-Geschichte wurden in Dota 2-Turnieren ausgeteilt!

esports dota 2 vs league of legends größte Turniere
source: esportsearnings.com

Zudem wird nahezu ebenso viel E-Sport-Content von Dota 2 ausgestrahlt, wie League of Legends. Als im Jahre 2021 das ‚The International‘-Turnier endlich wieder fortgesetzt wurde, übertraf Dota 2 League of Legends sogar knapp in der Airtime-Rubrik. In den folgenden Jahren holte sich LoL den ersten Platz zurück. Dass es überhaupt dazu kam, grenzt jedoch an ein Wunder. Offensichtlich stehen die Popularität eines Videospiels und die eines E-Sports nicht zwingend im Verhältnis.

esports dota 2 vs league of legends airtime
source: escharts.com

Sonstige Statistiken rund um Dota 2 und League

Wie wir bereits angemerkt haben, verfügt Dota 2 über die größten Preis-Pools der E-Sport-Branche. Demnach lässt sich schließen, dass Dota-Profis auch am besten bezahlt werden, und das deckt sich eindeutig mit den Statistiken. Von den Top 100 bestverdienenden E-Sportlern aller Zeiten haben 72 einen Großteil ihrer Karriere Dota 2 gezockt. Noch krasser wird diese Information, wenn man den erfolgreichsten League-Spieler (Faker) mit N0tail vergleicht. Die Dota 2-Legende hat sich mit 7.184.000 US-Dollar den ersten Platz auf dem Preisgeld-Ranking verschafft. Faker im Gegensatz sitzt mit seinen knapp 1,6 Millionen nur auf dem 77. Platz, über ihm nahezu nur Dota-Spieler.

esports dota 2 vs league of legends top 5 preisgelder
source: esportsearnings.com

Wie auf der oberen Grafik zu sehen ist, kann kein anderer E-Sport den Preis-Pools von Dota 2 das Wasser reichen. Selbst der zweite Platz, Fortnite, spendiert seinen Turnier-Gewinnern nur knapp halb so viel Preisgeld. League of Legends liegt noch weiter unten, auf Platz 4.

Fazit

Man kann sich endlos darum streiten, ob League of Legends Dota 2 überlegen ist oder andersherum. Letztendlich verbindet alle Videospiel-Fans doch ein unsichtbares Band, und selbst wenn ein Videospiel und nicht gefällt, ist seine Existenz doch berechtigt. Beide MOBAs tragen innig der Verbreiterung der E-Sport-Industrie bei, von der wir alle profitieren. Wer mehr zu diesem Thema erfahren möchte, dem könnte ein weiterer Beitrag von uns gefallen. In ihm spricht ein ehemaliger Dota 2-Profi über E-Sport-Vereine und ihr Geschäftsmodell. Wir hoffen, ihr habt etwas gelernt und versteht die E-Sport-Branche jetzt ein wenig besser.

  • Wollt ihr auch so spielen, wie ein Dota- oder League-Profi? Dann braucht ihr einen guten Gaming-Stuhl. Unsere Empfehlung gilt, wie immer, dem Corsair T1 Gaming-Stuhl mit dem Race-Design. Er ist ergonomisch, sieht gut aus und gibt euch das beste für euer Geld.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.