E-Traces

Mit Schuhen beim Tanzen Gemälde zeichnen

11. November 2014 • 13:30 Uhr

Teilen:
Tanzen trifft auf Kunst. (Foto: cargocollective.com)

Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, was mit ein wenig Bastelei möglich ist. Ein aktuelles Beispiel, das ich spannend finde: E-Traces. Das sind Ballerinas für TänzerInnen, mit denen dank Microcontroller Gemälde entstehen.

Bei den E-Traces handelt es sich um ein Projekt des Designers Lesia Trubat González, der speziell mit einem Arduino-Controller und neuen Ideen für Wearables experimentierte. Herausgekommen sind Schühchen für Ballett-Tänzer, die in der Lage sind, jegliche Bewegungen aufzunehmen und später auszuwerten. Mittels einer speziellen Software werden die Tanzeinlagen visuell sichtbar und optional beispielsweise auf einem Smartphone dank einer passenden App dargestellt.

Gerade die grazilen Einlagen beim Ballett ließen dank E-Traces kuriose Werke entstehen. Am Schluss reden wir hier über so etwas wie interaktive Kunst, die durch Hightech ermöglicht wurde. Ob das einen praktischen Mehrwert besitzt? Vermutlich nicht….

Weitere Informationen findet ihr auf der extra eingerichteten Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 13:30 Uhr

Kommentar schreiben