Ein Gamer sein – Vorteile, die ihr noch nicht kanntet

Als Spieler ist es üblich, Aussagen wie “Was hast du vom Spielen?” Oder “Was macht Gaming für dein Leben?” zu hören. Für manche ist Spielen nur ein bisschen gelegentliche Unterhaltung, während es für andere ihr Hobby ist. Aber glaubt uns, Gaming bietet mehr als man auf den ersten Blick sehen kann. Hier sind einige überraschende Vorteile von Videospielen.

1. Gaming kann eure visuelle Wahrnehmung verbessern

Unsere Eltern warnten uns davor, nicht zu nahe am Monitor zu sitzen mit dem Gedanken, dass es unsere Sicht verschlechtern könnte. Nun, laut einer Studie der McMaster University in Kanada kann das Spielen von Videospielen tatsächlich eure Sehkraft verbessern. Sie nahmen sechs Patienten mit Katarakten auf und wiesen sie an, insgesamt 40 Stunden EAs Medal of Honor zu spielen. Nach dem Test stellten die Forscher fest, dass sich die Sicht von fünf der sechs Patienten verbesserte. Die Patienten konnten Gesichter schneller erkennen und auch kleine Abdrücke erkennen. Wie großartig ist das?

2. Videospiele sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen

Videospiele, die kooperatives Gameplay erfordern oder in einer Open-World-Umgebung angesiedelt sind, erlauben es einer Person, mit anderen Spielern online zu spielen. MMORPG-Spiele wie ESO, Guild Wars 2 und Diablo lassen ihre Spieler durch ihre virtuelle Welt miteinander interagieren. Sie können sogar eine Gruppe oder eine Gilde gründen, um gemeinsam Missionen zu erfüllen und territorialen Kämpfen beizutreten. Beliebte MOBA-Spiele wie DotA 2 und LoL hingegen könnt ihr auch online mit anderen Spielern kooperieren, um ein eigenes Team aus fünf Spielern zu bilden und gegen ein anderes Team zu kämpfen. Außerdem macht Gaming mit Freunden das Erlebnis noch viel angenehmer und aufregender.

3. Gaming reduziert Stress und bekämpft Depressionen

Fragt man Hobby-Gamer nach dem Grund, wieso sie regelmäßig zocken, so bekommt man oftmals die Antwort: “Weil es mich entspannt.” In einer Studie von Associate Professor Dr. Christopher J. Ferguson im Jahr 2010 wurde herausgefunden, dass Gamer leichter mit Stress umgehen und seltener depressiv werden. Ferguson schlug sogar vor, dass gewalttätige Spiele als eine Form der Therapie verwendet werden können, um den Menschen zu helfen, Stress abzubauen und ihre Frustration im wirklichen Leben zu verarbeiten. Er sagt auch, dass das Spielen von Videospielen feindselige Gefühle bei Spielern durch Stimmungsmanagement reduzieren kann.

4. Mit Bitcoin spielerisch Geld verdienen

Es gibt viele Angebote in diesem Bereich. Besonders hervorzuheben wären Bitcoin Casinos, bei denen man spielen kann und auch sehr gut verdient, wenn man es richtig anstellt. Auch wenn über das Thema immer etwas ungern gesprochen wird, lässt sich nicht leugnen, dass in diesem Sektor momentan ein mächtiger Boom stattfindet.

Bitcoin und allgemein Blockchain-Technologie hält immer mehr Einzug im Videospiel-Sektor und besitzt das Potential, die gesamte Gaming-Branche zu verändern.

5. Gaming schärft euer Gedächtnis

Es gibt viele wissenschaftliche Studien, die diese Aussage belegen. Seit Jahren versuchen Forscher, mithilfe von Videospielen das Gedächtnis ihrer Patienten zu verbessern. Die neueste Studie wurde von den Irvine-Neurobiologen der University of California durchgeführt. Probanden, die “Super Mario 3D World” spielten, zeigten überraschenderweise eine 12-prozentige Steigerung ihrer Gedächtnisleistung, was beweist, dass bestimmte Videospiele tatsächlich unser Gedächtnis verbessern können.

6. Hand-Augen-Koordination wird verbessern

Ob ihr es glaubt oder nicht, Videospiele werden tatsächlich verwendet, um angehende Chirurgen zu trainieren. In einer Studie von 2007 fand Dr. James Rosser Jr. heraus, dass Chirurgen, die in der Vergangenheit Videospiele spielten, weniger Fehler machten, schneller waren und bei laparoskopischen Operationen und Nahtübungen viel besser waren als Nicht-Gamer. Seitdem werden schnelle FPS-Videospiele wie Call of Duty oder Half-Life eingesetzt, um die motorischen Fähigkeiten und die Hand-Augen-Koordination zu verbessern. Davon habt ihr zwar in unseren Breiten sicherlich noch nie gehört, jedoch kann es gut sein, dass ein optimiertes Trainingssystem auf Videospielbasis schon bald Einzug in die deutschen Unikliniken hält.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.