Elden Ring: Der neue Runen-Glitch und wie man ihn benutzt

Gerade erst durften wir wieder einen neuen Patch installieren. Je nach Plattform handelt es sich hierbei um die Version 1.05 oder auch 1.03.2. Obwohl dieser eigentlich dazu gedacht war Glitches und Bugs des vorherigen Patches zu beheben, hat sich doch geradewegs ein neuer Glitch eingeschlichen. Wie man diesen zu seinem Vorteil nutzen kann, um leicht an eine Menge Runen zu kommen, erklären wir euch im Artikel.

Anleitung und Location:

Für diesen Glitch gilt es den schlafenden Drachen in Caelid zu töten. Wer im Zwischenland bereits über den ein oder anderen Drachen gestolpert ist, weiß wahrscheinlich, das diese beeindruckenden Geschöpfe in der Regel eine ziemlich knackige Herausforderung darstellen.

Doch keine Sorge, wir würden euch keinen Farming-Glitch vorstellen, wenn jeder zweite Versuch zum Tod führen könnte. Der schlafende Drache bleibt seinem Namen nämlich treu und schlummert auch dann noch weiter, nachdem ihr ihn angegriffen habt.

Damit ihr den Drachen allerdings wiederholt töten könnt, um seine Runen unendlich abgreifen zu können, gilt es ein paar wichtige Regeln zu beachten.

Und so wird’s gemacht:

1. Zuerst müsst ihr natürlich den Standort des schlafenden Drachen aufsuchen. Begebt euch dazu nach Fort Faroth in Caelid.

elden ring fort faroth karte

2. Aktiviert dort den gleichnamigen Ort der Gnade. Dieser Schritt ist essenziell! Tötet ihr den Drachen, ohne den Ort der Gnade vorher zu aktivieren, könnt ihr den Drachen nur ein einziges Mal töten. 

3. Nachdem ihr euch also kurz an den Ort der Gnade gesetzt habt, könnt ihr nun zum Angriff übergehen. Lauft dazu einfach geradewegs vom Punkt der Gnade aus auf den Drachen zu. Geht sicher, dass sich zwischen dem Ort der Gnade und dem Drachen der kurzmöglichste Weg befindet. Habt ihr das getan, solltet ihr jetzt ungefähr am hinteren Drittel des Drachenschwanzes stehen. 

elden ring drachenschwanz

4. Haut nun so lange auf den Drachenschwanz, bis dieser sich leicht bewegt. Diese Bewegung signalisiert uns, dass sich der Drache gerade in der Sterbeanimation befindet. Auf das Auftauchen der Bewegung könnt ihr euch also einstellen, wenn sich der Lebensbalken des Drachen dem Ende neigt. Den Lebensbalken könnt ihr im Auge behalten, indem ihr die Kamera leicht nach links in Richtung des Drachenkopfes justiert.

Da der Drache sich nicht wehrt, kann man an dieser Stelle theoretisch mit jedem beliebigen Level farmen. Wir raten allerdings dazu, nicht direkt zu Beginn des Spiels dorthin zu gehen, da es mit zu geringem Schaden einfach viel zu lange dauert, bis sich die Lebensanzeige des Drachen senkt. Solltet ihr euch stark genug fühlen, dann nutzt einfach euer aktuelles Equipment. Am effektivsten sind hier allerdings Waffen mit hohem Blutungsschaden.

elden ring drache waffen

5. Ebenso wichtig wie das vorherige Aktivieren des Gnadenpunktes ist es, so schnell wie möglich wieder dorthin zurückzugelangen, sich wieder daran zu setzen und die Welt zu resetten. Sobald ihr also die erste Bewegung des Drachenschwanzes während der Sterbeanimation wahrnehmt, müsst ihr sofort an den Punkt der Gnade zurückkehren. Am Besten kämpft ihr von vornherein von eurem Reittier aus, damit ihr weder zurücklaufen noch das Reittier zuerst rufen müsst.

6. Setzt ihr euch also schnell genug an den Punkt der Gnade, könnt ihr euch nach dem World-Reset über 75.000 Runen freuen. Um diese Runen-Anzahl noch einmal deutlich zu erhöhen, raten wir euch dazu den Talisman „Goldskarabäus“ auszurüsten, welcher euch 20 % mehr Runen beschert. Ein Consumable, dass man noch zusätzlich nutzen sollte, ist der „In Gold eingelegte Hühnerfuß“ für noch mal 30 % mehr Runen-Ausbeute. Natürlich erklären wir euch auch, wie man an diese beiden Items rankommt.

Goldskarabäus Talisman Fundort:

Um diesen genialen Farming-Talisman zu bekommen, dürft ihr euch erneut nach Caelid aufmachen. Dort sucht ihr dann die „Verlassene Höhle“ auf, welche sich östlich vom Ort der Gnade „Schwelender Wall“ befindet.

elden ring verlassene höhle

Am Ende der Höhle gilt es dann noch einen Mini-Bosskampf gegen zwei Fäulnis-Ritter zu bestreiten, den Goldskarabäus erhaltet ihr automatisch als Belohnung für den Sieg. Achtung! Caelid ist kein Anfänger-Gebiet, weshalb ihr die beiden Ritter nicht unterschätzen solltet. 

In Gold eingelegte Hühnerfüße bekommen:

Das beste Usable-Item zum Runen farmen ist der in Gold eingelegte Hühnerfuß, den könnt ihr entweder selbst craften oder ihr könnt das Item bei diversen Händlern kaufenPro-Tipp: Wenn ihr einen Händler im Zwischenland findet, dann tötet ihn, nachdem ihr seinen Dialog angehört habt.

Dadurch erhaltet ihr immer eine Klangperle, die ihr bei der Zwillingshändlerin in der Tafelrundfeste abgeben könnt. So müsst ihr nicht immer zu jedem einzelnen Händler reisen, bis ihr die richtigen Händler findet, die ihr braucht, sondern könnt die Items aller Händler, die ihr getötet habt, in der Tafelrundfeste erstehen.

elden ring tafelrundfeste

Wer euch auf jeden Fall mit Hühnerfüßen versorgen kann, ist der aus den vorherigen Souls-Teilen bekannte NPC Patches. Ihr findet ihn in der Trübflusshöhle im Gebiet Limgrave. Patches wird euch zuerst feindlich gesinnt sein und ihr müsst gegen ihn kämpfen.

Bevor Patches Lebensleiste am Ende angelangt ist, wird euch um Vergebung bitten. Vergebt ihr ihm und tötet ihn nicht, dann wird er zu einem Händler. Rastet am nächsten Ort der Gnade, um die Welt zu resetten und ihr könnt bei ihm in Gold eingelegte Hühnerfüße bekommen.

elden ring trübflusshöhle

Möchtet ihr die Hühnerfüße selbst herstellen, müsst ihr erst das Kochbuch (2) kaufen, welches ihr ebenfalls von Patches erstehen könnt. Um die Hühnerfüße selbst herzustellen, benötigt ihr pro Gegenstand außerdem folgende Zutaten:

  • 3 Rowa-Früchte

Vor allem im Gebiet Limgrave leicht zu bekommen. Haltet einfach Ausschau nach Sträuchern mit roten Früchten daran.

  • 1 Vierzehen-Hühnerfuß

Die Vierzehen-Hühnerfüße erhaltet ihr als Rare-Drop von den Pinguin-ähnlichen Kreaturen, die sich hauptsächlich an den Stränden Limgraves aufhalten.

  • 1 Goldglühwürmchen

Die Goldglühwürmchen sind etwas schwerer zu finden, können aber immer im Umkreis von niederen Erdenbäumen gefarmt werden.

Was haltet ihr von solchen Glitches, um im Spiel leichter voranzukommen? Nutzt ihr solche Glitches oder schafft ihr den Fortschritt lieber auf herkömmliche Weise? Teilt uns eure Meinung wie immer gern hier oder auf unserer Facebook-Seite mit.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos