Facial Fitness Pao

Lächeln wie Ronaldo mit dem Flexi-Bar für den Mund

22. August 2014 • 9:53 Uhr

Teilen:
Da hat er Herr Ronaldo aber gut lachen! (Foto: JapanTrendShop)

Japan wird oft auch das “Land des Lächelns” genannt, was wohl unter anderem damit zusammenhängt, dass es der soziale Kodex verlangt, negative Emotionen nicht nach außen zu tragen, sondern sie gegenüber Fremden, Vorgesetzten etc. mit einem Lächeln zu kaschieren. Kein Wunder also, dass ausgerechnet der japanische Konzern MTG den Facial Fitness Pao erfunden hat.

Dabei handelt es sich um einen Smile Trailer, der im Grunde wie das seit einigen Jahren hippe Trainingsgerät Flexi-Bar funktioniert. Dies heißt, man nimmt den Facial Fitness Pao in den Mund und fängt an zu nicken. Dadurch gerät der elastische, mit kleinen Gewichten an seinen Enden versehene Schwungstab in Wallung und trainiert eure Kiefermuskulatur. Sprich, bereits nach wenigen Wochen habt ihr so starke Muskeln in eurem Gesicht, dass selbst der größte Schock oder Schmerz euer Lächeln nicht hinwegfegen kann!

Also ob dies nicht schon kurios genug wäre, hat es der Hersteller des Facial Fitness Pao doch tatsächlich geschafft, den bei Real Madrid aktiven Weltfussballer und Superstar Cristiano Ronaldo für PR-Maßnahmen zu engagieren. Oder solle er vielleicht sogar ein Überzeugungstäter sein? Ich vermute mal eher nicht, da er sich in dem folgenden Video leider nicht dazu herablässt, das tolle Teil in den Mund zu nehmen. Schade, denn damit hätte er mich vermutlich sofort rumgekriegt! Lustig anzusehen ist der Spot trotzdem:

Aber vielleicht tue sowohl Herrn Ronaldo als auch dem Facial Fitness Pao in meiner Engstirnigkeit Unrecht!? Sollte ich ihn mir auch anschaffen? Klappt es dann mit der nächsten Gehaltserhöhung?

Solltet ihr ähnliche Gedankenspielchen haben, dann könnt ihr den Facial Fitness Pao im JapanTrendShop zum lächerlich günstigen Preis von 205 Euro bestellen! Anschließend könnt ihr uns gerne Videos eurer Trainingseinheiten zukommen lassen. Ich bin schon sehr gespannt!

Teilen:

Kommentar schreiben