Far Cry 6 – Alles zum tödlichen Assassin’s Creed Easter Egg

Eine Planke in schwindelerregender Höhe, der Schrei eines Adlers und unter uns ein Heuballen. Wer schon einmal Assassin’s Creed gezockt hat, kennt seine Möglichkeiten in diesem Szenario.

In Assassin’s Creed deuten der Ruf des Adlers und der Heuballen darauf hin, das man den „Sprung des Glaubens“ durchführen kann, also einen Hechtsprung hinab in das Heu, ohne dabei verletzt zu werden.

Doch ganz so läuft es in Far Cry 6 nicht, immerhin haben nur Assassinen die Fähigkeit, den Sprung des Glaubens heil zu überstehen.

So findet ihr das Easter Egg

Im Norden der Isla Santuario (Anfangsgebiet) könnt ihr einen steinernen Turm entdecken.
Mithilfe von zwei Leitern in der Mitte des Turms könnt ihr bis ganz nach oben gelangen. Oben angekommen, seht ihr euch am besten einmal sorgfältig um, bis ihr eine relativ auffällige blaue Planke entdeckt.

Tretet ihr auf diese Planke, ertönt auch schon der Ruf des Adlers. Schaut ihr nach rechts unten, entdeckt ihr sogleich einen Heuballen.

far cry 6 heuballen

Was passiert, wenn man springt?

Wer jetzt glaubt, der Ruf des Adlers bedeutet in Far Cry 6 das Gleiche, wie in Assassin’s Creed, nämlich, das der Sprung gut ausgeht, den müssen wir an dieser Stelle leider enttäuschen.

Springt ihr also gutgläubig hinab in den Heuballen, so wartet in diesem Spiel leider nur der Tod auf euch.

Fans beider Ubisoft-Titel, die den Todessprung unwissend der negativen Konsequenzen gewagt haben, sind trotz des negativen Ausgangs nicht sauer, ganz im Gegenteil:

Die Community feiert dieses kleine Easter Egg, würde sich aber sehnlichst eine geheime Errungenschaft dafür wünschen.

Der Youtuber Indo-J hat ein Video zum Easter Egg, mit Markierung des Standortes auf der Weltkarte hochgeladen, welches ihr euch hier ansehen könnt:

Auch auf Reddit hat das Easter Egg die Runde gemacht:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.