Final Fantasy VII

Diese PlayStation sieht wie Midgar aus

10. Februar 2015 • 12:26 Uhr

Teilen:
Midgar trifft auf PlayStation. (Foto: MakoMod)

Gerade ältere Spieler verbinden mit „Final Fantasy VII“ ganz besondere Erinnerungen. Viele Stunden verbrachte ich mit dem großartigen Rollenspiel auf der ersten PlayStation – ihr vielleicht auch? Dann kennt ihr sicherlich auch die Stadt Midgar aus dem Klassiker. Diese gibt’s jetzt auch als Spielkonsole. He?

Der spanische Case-Modder MakoMod baute das erste Modell der PlayStation (PSOne) komplett um. Er ersetzte Teile des Gehäuses durch Aluminium-Komponenten und modellierte besagte Stadt aus „Final Fantasy VII“ auf die Oberseite der Konsole. Eigenen Aussagen zufolge dauerten die Arbeiten stolze acht Monate, da die verwendeten Techniken immer wieder verbessert wurden. Zumindest sieht man den Aufwand deutlich.

Bei genauerer Betrachtung erkennt ihr sogar den Bahnhof und die Kirche aus dem Spiel – sehr witzig.

Und jetzt landete diese besondere Spielekiste bei Ebay. Dort könnt ihr sie noch einige Tage ersteigern. Ihr erhaltet eine voll funktionsfähige PAL-PSOne mit besagte Metall-Oberfläche (kein lackierter Kunststoff – das betont der Schöpfer mehrfach), LEDs und Flächen, die im Dunkeln leuchten.

Aber das alles hat seinen Preis. Die „FF VII“-Konsole liegt aktuell bei über 350 Euro. Und da wird sicherlich noch einiges passieren. Schaut am besten mal vorbei – bei Ebay.

 

Teilen:

Kommentar schreiben