Flappy

Süßes Knuddeltier als schnurloser Controller!

11. März 2014 • 11:16 Uhr

Teilen:
Ist er nicht süß? (Foto: flappytoy.com)

Zahllose „Flappy Bird“-Klone tummeln sich nach wie vor in den Appstores dieser Welt, obwohl das Original längst nicht mehr erhältlich ist. Der Kult hatte zahlreiche Ideen anderer Leute zur Folge, wirklich herrlich ist beispielsweise die Erfindung namens Flappy. Das ist nämlich ein schnurloser Controller in Form eines Kuscheltiers, mit dem ihr den Vogel im Spiel steuert.

Flappy stammt von zwei Bastlern aus Portland. Brian und Jenn erschufen zum einen das eigentliche Federvieh, das ihr knuddeln, wuddeln und ganz dolle lieb haben könnt. In diesem steckt allerdings ein schnurloser Bewegungssensor, der über Bluetooth (LE) Verbindung zu einem Smartphone oder Tablet aufbaut, um dort als Eingabegerät für einen „Flappy Bird“-Klon zu dienen. Der Unterschied: Ihr sollt das Kuscheltier im echten Leben nach oben und unten bewegen, um den Vogel im Spiel durch Röhren zu geleiten. Ein Touchscreen wird also nicht benötigt.

So wird gespielt. Hihi. (Foto: flappytoy.com)
So wird gespielt. Hihi. (Foto: flappytoy.com)

Ich finde die Idee wirklich herrlich niedlich und bin gespannt, ob Flappy auch realisiert wird. Denn das Duo sammelt aktuell 25.000 US-Dollar auf der eigenen Webseite ein, um das Projekt zu realisieren. Die Finanzierung läuft noch bis Anfang April, eine Auslieferung soll im besten Fall schon im Mai 2014 beginnen.

Ihr bekommt das Tierchen samt Technik und ohne die zwei AAA-Batterien für 27,95 US-Dollar nach Europa geliefert. Das sind rund 20 Euro – geht eigentlich noch, oder? Die nötige App selbst wird gratis für iOS und Android angeboten, eine Liste der unterstützten Geräte findet ihr hier.

Teilen:

Kommentar schreiben