Foosball Pencil Erasers

Radiergummi-Kicker für die Büro-WM

30. Juni 2014 • 8:21 Uhr

Teilen:
Sinnvoller Gebrauch von Büromaterial... (Foto: Suck UK)

Es soll ja Arbeitgeber geben, die stellen ihren Angestellten Billard- oder Kicker-Tische zur Verfügung, um somit das Teambuildung und das Betriebsklima positiv zu befeuern. Ihr habt auch schon davon gehört, dies aber noch nie selbst erlebt? Dann habe ich für euch eine echte Alternative aufgetan, dank der die Büro-WM doch noch stattfinden kann: Die Foosball Pencil Erasers.

Der Name ist Programm: Bei den Foosball Pencil Erasers handelt es sich im Grunde um ganz normale Radiergummis, die aber durch ihre Form zu sehr viel mehr werden! Zu echten Kicker-Figuren, mit denen quasi an jedem Ort spannende Fußball-Matches ausgetragen werden können. Einfach einen handelsüblichen Bleistift durch die Öffnung schieben und schon geht es los.

Jede dieser Figuren ist 81 mm hoch und 34 Gramm schwer, was sicherlich leicht genug sein dürfte, um auch mehrere Spieler auf einem Stift aufzureihen. Und wenn man dann noch zusätzliche Mitstreiter bzw. Kontrahenten findet, lassen sich vielleicht sogar vollständige Mannschaften mit elf Spielern auf dem Bürotisch Platz zusammenstellen. Damit man dabei noch die Übersicht zwischen Freund und Feind behält, sind die Foosball Pencil Erasers glücklicherweise in zwei unterschiedlichen Farben (rot und blau) erhältlich.

Ihr seid schon ganz heiß auf ein Match? Dann könnt ihr ein Set aus einem roten und einem blauen Gummi-Kicker beim Online-Shop Suck UK zum Preis von 9,38 Euro käuflich erwerben.

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 10:31 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 1. Juli 2014 at 0:07