Free Mobile Gaming Controller

Winziges Joypad für PC, Mac und mobile Geräte

15. August 2012 • 12:58 Uhr

Teilen:
Der winzige Free Mobile Gaming Controller. (Foto: SteelSeries)

SteelSeries stellte auf der gamescom 2012 nicht nur die Button-Saugnäpfe mit dem Namen Free Touchscreen Gaming Controls vor, sondern auch den Free Mobile Gaming Controller. Der verspricht plattformübergreifendes Gaming, wie es der Zubehörhersteller nennt. In Wirklichkeit ist dies nur ein Bluetooth-Joypad und somit für PC, Mac und Android- sowie iOS-Geräte gleichermaßen geeignet.

Der Free Mobile Gaming Controller, der übrigens zur Freedom for play-Zubehörreihe von Steelseries gehört, besitzt eine sehr klassische Tasten-Anordnung, die an Eingabegeräte alter Nintendo-Konsolen erinnert. Ihr erhaltet ein Steuerkreuz, vier Buttons, Start/Select und die typischen L1/R2-Schultertasten. Mittig platziert sind zwei Analogsticks, die auch von einem PlayStation-Pad stammen könnten.

Interessant sind aber die Ausmaße, die doch verdeutlichen: Der Free Mobile Gaming Controller ist ausgesprochen klein. Für große Finger könnte dies womöglich problematisch sein. Ansonsten bietet das Zubehör einen integrierten Lithium-Ionen-Akku, der bis zu 10 Stunden Non-Stop-Gaming aushalten soll. Aufgeladen wird er über ein Mini-USB-Kabel. Auch während des Ladens kann der Controller zum Spielen verwendet werden.

Unverschämt finde ich ja den Preis: Ab Oktober 2012 wird der Free Mobile Gaming Controller für 79,99 Euro (UVP) angeboten.

Außerdem: Welche Spiele funktionieren unter iOS mit dem Pad? Darüber sagt das Unternehmen noch nichts.

Teilen:

2 Kommentare

  1. Brauche Hilfe das Gamepad will sich nicht mit meinem Desire Z verbinden. Hab es auf beiden Modis versuch aber nichts, paart sich nur stellt aber keine Verbindung her.

    Sack teuer das Ding und ich kann nicht mal als Türstopper gebrauchen -.-

    Antworten
  2. Wie meinst du das? Er paart sich? Hast du also 4x die 0 eingegeben auf deinem Desire? Oder kam es noch gar nicht dazu? Wenn nicht, hat er ja noch nicht erfolgreich gepaart. Oder anders gefragt: Wie stellst du fest, dass er keine Verbindung hergestellt hat?

    Wichtig ist natürlich ebenfalls, dass die Spiele auch einen Controller unterstützen – beispielsweise Shadowgun oder GTA 3 fallen mir da ein. Oder halt andere Spiele/Emulatoren, die das Mapping von Buttons unterstützen (sind viele). Direkt mal im Spiel probiert?

    Antworten

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 16. August 2012 at 12:08