Game Science Center

Probiert in Berlin die Technologien der Zukunft aus

16. August 2014 • 9:36 Uhr

Teilen:
Viel Interaktion wird uns versprochen. (Foto: Game Science Center Berlin)

Am 1. September 2014 eröffnet in Berlin Mitte, direkt am Checkpoint Charlie, das Game Science Center. Auf 300 Quadratmetern könnt ihr Technologien und Projekte der Zukunft selbst unter die Lupe nehmen, ausprobieren und bestaunen.

Zum Start wird das Game Science Center, kurz GSC genannt, unter anderem Oculus Rift, die unkonventionelle Tanz-Installation Nagual Dance oder Pong Invaders, eine Art Tischtennisspiel mit einem Computer, präsentieren. Ihr seid dazu eingeladen, selbst loszulegen und euch nicht nur passiv Exponate anzuschauen – schön! Augmented Reality, Eye- und Motion- Tracking, Virtual Reality – alle Trends der Gegenwart und nächsten Jahre werden hier aufgegriffen.

In den Ausstellungsräumen besucht ihr 31 Stationen mit den verschiedensten Exponaten, die darauf warten, verwendet zu werden. Ab dem 1. September könnt ihr von Mittwoch bis Montag zwischen 10 und 20 Uhr auf Entdeckungsreise gehen. Ihr werdet ihr sicherlich auf das Tracking-Armband MYO, das skurrile OMNI Treadmill, Google Glass oder Leap Motion treffen.

So soll ein Raum aussehen. (Foto: GSC)
So soll ein Raum aussehen. (Foto: GSC)

Allgemein klingt das schon sehr spannend. Kurator Cyrill Etter nennt das weltweit einmalige Konzept ein „…multisensorisches Erlebnis“, bei dem durch das „…Kombinieren von Physischem und Virteullen einzigartige Erfahrungen erschaffen werden“. Neugierig? Dann klickt euch doch auf die extra eingerichtete Webseite und erfahrt mehr. Oder guckt in Berlin (Charlottenstrasse 1, 10969 Berlin) bald einfach selbst mal vorbei…

Teilen:

Kommentar schreiben