GameBender

Erfindet eure eigenen Spiele

2. Juni 2019 • 13:37 Uhr

Teilen:
Da steckt einiges drin. (Foto: GameBender)

GameBender ist eine Spielkonsole, bei der ihr selbst zum Entwickler werdet. Jede Menge Spaß möchte sie für Groß und Klein bieten.

Die Macher von MakeyMakey und MakeyMakey Go entwarfen wieder ein spannendes DIY-Konzept. Herausgekommen ist eine Spielkonsole, die ihr regulär an den Fernseher anschließt. Zudem bekommt ihr eine kleine Kamera, die eine Bewegungssteuerung im Stil der Wii erlaubt. Ein reguläres Gamepad fehlt natürlich nicht. Besonders spannend ist aber die Software.

Konsole mit Zubehör. (Foto: GameBender)
Konsole mit Zubehör. (Foto: GameBender)

Das steckt im GameBender

GameBender setzt auf die Entwicklungsumgebung Scratch, die bereits seit über 10 Jahren gerade im Bildungssektor sehr häufig zum Einsatz kommt. Unzählige Spiele und andere Apps entstanden bereits, auf die ihr über einen speziellen „Appstore“ zugreifen könnt. Aber natürlich seid ihr auch in der Lage, dadurch selbst Spiele über eine simple Oberfläche und vielen Hilfsmitteln zu entwerfen. Wer das nicht mag, nutzt die Vielfalt des Angebots oder die integrierten Games. Und auch die haben es in sich.

Beispielsweise ist bei GameBender ein Plattform-Abenteuer integriert, bei dem ihr mittels Filter und anderen Effekten völlig neue Spielerlebnisse erschaffen könnt. Oder ihr fotografiert euch mit besagter Kamera und bringt euer Gesicht in Flipper-Spiele. Die Möglichkeiten seien enorm facettenreich, zumal ihr diese Funktionen wohl auch in Spielen aus dem Appstore verwenden dürft. Das klingt nach einem kreativen Spaß.

Die Karten helfen beim Coden. (Foto: GameBender)
Die Karten helfen beim Coden. (Foto: GameBender)

Natürlich geht’s beim GameBender auch ums Coden, den ihr auf diese Weise spielerisch erlernen sollt/könnt. Auch eine Steuerung über das verbaute Mikrofon lässt sich integrieren, genauso gibt’s eine 3D-Brille oben drauf. Denn stereoskopische Inhalte lassen sich auf Wunsch aktivieren.

Finanzierung bei Kickstarter

Bei Kickstarter sammeln die Verantwortlichen aktuell Geld ein, mindestens 50.000 US-Dollar sollen eingenommen werden. Mit diesem Geld könnte die professionelle Herstellung der Hard- und Software angeworfen werden. Das Ziel ist quasi erreicht, trotz des hohen Preises: Es geht bei umgerechnet rund 260 Euro los. Für 340 Euro erhaltet ihr neben einem zweiten Controller noch eine Maus und eine Tastatur dazu. Dann könnt ihr GameBender quasi als vollwertige Coding-Plattform nutzen.

Ich finde das Konzept wirklich sehr vielversprechend. Ob GameBender beim Publikum, zum Beispiel bei euch, auch ankommt? Das erfahren wir vielleicht nächstes Jahr. Im Februar 2020 sollen die ersten Konsolen ausgeliefert werden.

Summary:
GameBender: Erfindet eure eigenen Spiele
Article Name
GameBender: Erfindet eure eigenen Spiele
Description
GameBender ist eine Spielkonsole, bei der ihr selbst zum Entwickler werdet. Jede Menge Spaß möchte sie für Groß und Klein bieten.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben